EMPFEHLUNG, REVIEW

FILM “EDDIE The Sleepwalking Cannibal” (Horror Satire)

Originaltitel: EDDIE The Sleepwalking Cannibal

Herstellungsland: USA 2011

DVD Veröffentlichung: 09.08.2012

Wertung: Empfehlung

Regie: Boris Rodriguez

FSK: ab 16

Darsteller: Dylan Smith, Thure Lindhardt, Georgina Reilly, Alain Goulem

Genre: Horror Satire

Studio: EuroVideo

 

Der dänische Nachwuchskünstler Las Olafsen bezieht seine Inspiration auf sehr zweifelhafte Art und Weise, denn er benötigt hierfür Blut, Gedärme und zerstückelte Leichen. Da er seine aktuelle Schaffenskriese besiegen möchte zieht es ihn ins verschneite Kanada um dort in einer Kunstakademie zu arbeiten und zu lehren. Im idyllischen Ort Koda Lake irgendwo im Nirgendwo  will er lernen auf andere Weise Inspirationen zu gewinnen, doch alles läuft ein wenig anders wie geplant.

In seiner Klasse lernt er den etwas zurückgebliebenen und stummen Eddie kennen, den Lars auch zu Hause aufnimmt, um der Schule Fördergelder zu sichern. Doch dieser Eddie hat ein dunkles Geheimnis. Wenn es ihm nicht gut geht beginnt er des Nachts mit Schlafwandeln und reißt Beute in der Wildnis. Und wie sollte es anders sein, Lars muss die Spuren beseitigen was ihn allerdings neue Inspiration für seine Bilder gibt. Eigentlich eine perfekte Symbiose, doch Eddies Trieb lässt nach je Glücklicher er wird. Doch Lars beginnt Eddie auszunutzen und als sein Werkzeug zu benutzen,…

Regisseur Boris Rodriguez hat hier ein sehr mutiges Debüt erschaffen. Zombie oder Kannibalen Filme gibt es ja zuhauf, aber in dieser Form doch eher selten. Die spektakuläre Idee des Films macht diesen Streifen auch äußerst interessant. Wer kommt schon auf die Idee einen Kannibalen zu halten um dadurch Inspiration für seine Kunst zu erhalten? Sehr gut ist außerdem, dass hier nicht eine einfache Splattergeschichte oder etwa eine reine Komödie hinter steckt. Vielmehr bietet der Film eine innerliche Diskussion über Moral, Freundschaft und wie Menschen dazu in der Lage sind andere zu manipulieren, um selber einen Vorteil zu erwirtschaften.

Allerdings kann der Film durchaus auch mit jeder Menge Blut und abgetrennter Gliedmaßen erfreuen. Da diese Dinge und Aktivitäten allerdings zumeist geschickt im Hintergrund geschehen, konnte dieser Film eine FSK16 Bewertung ergattern. Auch wenn es ab und an ein paar kleine Spannungshänger zu beklagen gibt, hat mir der Film insgesamt sehr gut gefallen, da auch die Leistung der Schauspieler wirklich hervorragend ist, allem voran die vom Eddie Darsteller Dylan Smith.

Gern hätte ich etwas mehr über die Entstehung des Films erfahren, leider bietet die mir vorliegende BluRay lediglich Trailer aber kein Making Of oder ein paar Interviews. Schade eigentlich.

Trotzdem kann ich diesen Film sehr wohl empfehlen, aber erwartet hier bitte kein „Shaun Of The Dead“ oder ähnliches denn „EDDIE The Sleepwalking Cannibal“ ist zwar komisch aber doch auch recht ernst und regt vielleicht zum Nachdenken an. (michi)