REVIEW

ESCHATON “Isolated Intelligence” (Black Metal)

ESCHATON

“Isolated Intelligence”
(Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 03.03.2012

Label: Eigenproduktion

Webseite: www.facebook.com/eschatonchaosworks

Die Linzer Ösis von ESCHATON waren von 1998 bis 2002 noch als Dominus Satanas unterwegs. Ihre Musik einfach als Black Metal ab zu tun, wäre aber etwas zu leichtfertig. Die meisten Einflüsse liegen hier sicherlich in diesem Genre, aber ihr Schwarzmetall hat auch Einflüsse von Death Metal und ist großteils auch progressiv angehaucht. Musikalisch kann man hier also einige Parallelen ziehen, wobei ich ESCHATON doch lieber eigenständig sehen möchte. Man kann die Musik gut mit dem Coverartwork vergleichen. Auf den ersten Blick/das erste Hören hat das Ganze klare Strukturen zu bieten. Wenn man es länger und genauer betrachtet/belauscht, gibt es aber einiges an Tiefe und Komplexität zu entdecken. Auch wenn ich den wütenden Gesang von L.X. Sethnacht mag und passend finde, imponiert mir das, über 15-minütige Instrumental „The Black Tunnel“ am meisten. Dieser Song ist ein Paradebeispiel für instrumentalen und abwechslungsreichen BM! Hier werden Genregrenzen gebrochen und genau das macht diesen Song, wie auch die ganze Platte, erst wirklich gut und interessant! Soundtechnisch ist dieses Werk, gerade für eine Eigenproduktion, wirklich sehr gut und passend gelungen. Diese Platte ist einfach durchweg gut.

Wer an BM außerhalb der truen Grenzen interessiert ist und auch auf Death und Progressive Einschläge steht, sollte hier auf jeden Fall hinhören. Ich hoffe von diesen Jungs wird man noch öfter etwas hören! (hendrik)