ENTRENCH “Through the walls of flesh” (Death / Thrash)

Online seit 31.07.2017

ENTRENCH

“Through the walls of flesh”
(Death / Thrash)

Wertung: gut

: 17.07.2017

Label: I Hate

Webseite: Facebook

Die ersten Sekunden dieses Albums legen nahe, dass es sich um einen Black Thrash-Bastard handelt, aber nach wenigen Minuten mehr merkst du, dass es sich um räudigen Death Thrash handelt. Die Produktion klingt herrlich rumpelig und man riecht den muffigen Gruftgestank. Ich für meinen Tel stehe auf diese rohen Alben, die nicht so tun, als hätten sie ein neues Genre erfunden, sondern einfach das abliefern, was sich die Musiker gewünscht haben.

Das schwedische Trio hat sich auf jeden Fall ein neues POSSESSED-Album gewünscht und da nichts adäquates herausgebracht wurde, hat man sich selbst ans Werk gemacht und “Through the walls of flesh” eingetrümmert.

Mission erfüllt, denn das Album killt und wenn es schon 1986 erschienen wäre, hätten wir einen Death Metal-Geburtshelfer mehr am Start gehabt. Als Beweise rufe ich die Songs “The Warmonger Sacrament” oder “Iron Coffin” in den Zeugenstand… bei “White light precedes black rain” höre ich sogar etwas MORGOTH zu den seligen “Cursed”-Zeiten heraus und prinzipiell kann man die Attitüde der deutschen Thrashspeerspitze der 80er, namentlich KREATOR, SODOM und DESTRUCTION ins Kreuzverhör nehmen, wenn auch weniger musikalisch, sondern mehr von der Haltung. Starkes Teil! (chris)

_