REVIEW

ENCYPHER “3rd Eye Supernova” (Alternative Metal)

ENCYPHER

“3rd Eye Supernova”
(Alternative Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 19.04.2013

Label: The Finest Noise

Webseite: Homepage, Facebook

Die guten alten ´90er sind zurück!
ENCYPHER aus Bitburg gehen mit ihrem Debüt gute 20 Jahre zurück, aber mit der Faust nach vorne! Hier wird der Alternative Metal zelebriert, der noch nichts mit Nu Metal zu tun hat. Dicke Riffs, die sich noch in die Hirnwindungen zu fressen wissen, einen ganzen Arsch voll Groove und Melodien bei denen du einen Ohrwurm für die nächsten Tage hast. Ein typischer ´90er-Sound (viel Druck mit vielen Mitten und Höhen) bringt dich direkt wieder zurück in deine Schulzeit, in der man sich auf 10-Mark-frei-saufen-Parties, mit Bandshirts über weißen Longsleeves bei dieser Musik auf der Tanzfläche von den Normofreaks abhob. Ich muss bei dem ganzen immer wieder etwas Godsmack aber auch und vor allem an die von mir damals vergötterten Thorn.Eleven aus Heidelberg denken! Von ENCYPHER wird das komplette Paket geboten, das Alternative Metal damals zu bieten hatte, Groove, Grunge, Rock und auch Atmosphäre, aber vor allem einen Sänger (der damals noch Shouter genannt wurde) der wirklich emotional singen und brüllen kann! Das Beste aber ist, das die 5 Jungs es heute besser machen, als viele Bands von damals! Ich finde die Platte wirklich gut, aber so richtig packen kann mich das heute nicht mehr. Hätte diese Scheibe damals in meinem Schrank gestanden, dann wäre sie definitiv zu jeder Partie mitgekommen und von mir und den Jungs von damals mächtig abgefeiert worden. Riesen Respekt und Dank an die 5 Bitburger, das sie das Ganze heute noch mit Überzeugung durchziehen und dabei auch noch echt gut sind! (hendrik)