EMPFEHLUNG, REVIEW

Eller’s musikalische Einschläge 2013

Das Jahr 2013 geht zu Ende und es wieder mal Zeit, inne zu halten… was gab’s denn letztes Jahr so musikalisch, das einen richtig bleibenden Eindruck hinterlassen hat? …

 

AMON AMARTH “Deceiver of the Gods”

Quasi schon außer Konkurrenz… das Album hat wieder erwartend alles getoppt…

 

 

 

CALADAN BROOD “Echoes Of Battle”

Dann, als alle Fans drauf gewartet haben, dass endlich das neue Album von SUMMONING erscheint, kommen Newcomer aus Übersee und setzen einen epischen Meilenstein, der in einem Atemzug mit den Österreichern genannt werden darf:
[bandcamp width=100% height=120 album=870275410 size=medium bgcol=333333 linkcol=0f91ff]

 

 

 

SUMMONING “Old Mornings Dawn”

SUMMONING’s Album darf dann natürlich nicht fehlen, seit Jahren sind ihre Alben eine beständiger Begleiter in meinem CD-Player.

 

 

 

CNOC AN TURSA “Giants of Auld”

Mit CNOC AN TURSA hat mich eine schottische Band beeindruckt, die Celtic Melodeath Metal spielt. Wer SUIDAKRA mag, sollte da mal reinhören:

 

 

 

SALTATIO MORTIS “Das schwarze Einmaleins”

Mittelalter Rock Fans dürften sich genau wie ich auf das neue Album von SALTATIO MORTIS gefreut haben, wieder mal ‘ne starke Sache.

 

 

 

POWERWOLF “Preachers Of The Night”

Fast schon obligatorisch, am neuen Album von POWERWOLF kommt man als Metaller nicht vorbei…

 

 

 

RANDALE “Punkpanda Peter”

Ein Tipp für alle Rock und Metal Fans, die schon Kinder haben, das neue Album der Bielefelder Kinderrock Band RANDALE.