EMPFEHLUNG, REVIEW

ELLER :: Musikalischer Rückblick auf 2020


Ein Jahresrückblick ohne das C-Wort… da hat jeder genug eigene Erfahrungen machen dürfen und müssen, denke ich. Zum Glück gab es musikalisch einiges an Ablenkung für Home-Office, Home-Schooling und Home-Bleibing. Liveerlebnisse im Stream konnten mich allerdings weniger begeistern, daher konzentriert sich die Rückschau auf die für mich besten in 2020 veröffentlichten Alben. Dazu ein kurzer Rückblick auf 2000 und 2010.

Dass dieses Jahr auch viele kreative und verrückte Ideen und Kooperationen entstanden sind, an die man vorher wohl nie gedacht hätte, dafür steht für mich die Zusammenarbeit von Sasha mit Subway To Sally, Feuerschwanz, Tanzwut, Saltatio Mortis, Schandmaul und anderen der MA Szene. Der Song „Kaufmann und Maid“ stammt ursprünglich aus der TV-Sendung „Late Night Berlin“ mit Klaas Heufer-Umlauf in Zusammenarbeit mit Sasha und war ursprünglich nur als Mittelalter-Satire gedacht, aber dann kam es anders, wie man im Video sieht…

 

Empfehlenswerte Alben aus 2020

Eigentlich habe ich keine feste Reihenfolge bei der Wahl der der Alben, dennoch hat mich eines am meisten begeistert, das in der Erstveröffentlichung gar nicht 2020, sondern früher erschienen ist. Die Rede ist nicht von “Clayman” (da höre ich weiterhin lieber das Original), sondern “Ghostlands – Wounds From A Bleeding Earth” der Black Metaller WORMWOOD, deren Debüt in 2017 noch an mir vorbei gegangen ist.

Wie immer tauchen in der nachfolgenden Liste sowohl Debütalben (z.B. TOMORROW’S RAIN oder DAWN OF SOLACE von und mit Tuomas Saukkonen) als auch treue Begleiter seit über 20 Jahren (EISREGEN und PARADISE LOST)  auf…

 

WORMWOOD “Ghostlands – Wounds From A Bleeding Earth” (Melodic Black Metal)

 

WOLFHEART “Wolves Of Karelia” (Melodic Death Metal)

 

VARG “Zeichen” (Pagan Metal)

 

UADA “Djinn” (Melodic Black Metal)

 

TOMORROW’S RAIN “Hollow” (Gothic/Death/Doom Metal)

 

PARADISE LOST “Obsidian” (Gothic Metal)

 

EISREGEN “Leblos” (Dark/Death Metal)

 

DAWN OF SOLACE “Waves” (Gothic/Doom Metal)

 

 

 

Weitere gute Alben aus 2020

SALTATIO MORTIS “Für immer frei” (Modern/MA Rock)

SÜNDENKLANG “Jahresringe” (Dark Pop/Electro/NDH)

NIGHT CROWNED “Impius Viam” (Melodic Black/Death Metal)

MONO INC. “The Book of Fire” (Dark/Electro Rock)

KAAMOS WARRIORS “Kirous” (Dark Metal)

IN EXTREMO “Kompass zur Sonne” (MA Rock)

HEAVYSAURUS “Retter der Welt” (Heavy Metal/Rock für Kinder)

DARKENED “Kingdom of Decay” (Melodic Death Metal)

ASENBLUT “Die wilde Jagd” (Melodic Death / Viking Metal)

AGES “Uncrown” (Melodic Black Metal)

 

 

Rückblick auf 2010 und 2000

10 bzw. 20 Jahre alt und immer noch zu empfehlen sind:

VÖs aus dem Jahr 2000:
CHARON “Tearstained” (Gothic Metal/Rock)
DARK AGE “Insurrection” (Melodic Death Metal)
DARK TRANQUILLITY “Haven” (Melodic Death Metal)
DIE APOKALYPTISCHEN REITER “All You Need Is Love” (Metal)
IN FLAMES “Clayman” (Melodic Death Meral)
NIGHTWISH “Wishmaster” (Female Symphonic Metal)
SENTENCED “Crimson” (Gothic Metal)
THYRFING “Urkraft” (Viking Metal)
VINTERSORG “Cosmic Genesis” (Folk/Viking Metal)

 

VÖs aus dem Jahr 2010:
DARK THE SUNS “Sleepwalking in a Nightmare” (Dark/Gothic Metal)
DARKSEED “Diving into Darkness” (Gothic Metal)
DIMMU BORGIR “Abrahadabra” (Symphonic Black Metal)
END OF GREEN “High Hopes in Low Places” (Gothic Rock)
KATAKLYSM “Heaven’s Venom” (Melodic Death Metal)
SABATON “Coat Of Arms” (Power Metal)
SHADOWGARDEN “Ashen” (Gothic Metal)
VOLBEAT “Beyond Hell / Above Heaven” (Metal/Rock’n’Roll)