REVIEW

ELDER “Omens” (Psychedelic Rock)

ELDER

“Omens”
(Psychedelic Rock)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 24.04.2020

Label: Stickman Records

Webseite: Homepage / Facebook / Bandcamp

ELDER wurde mir schon x-mal von einem meiner besten Freunde empfohlen, aber irgendwie habe ich es nie geschafft mich wirklich mit ihnen zu beschäftigen.
Einmal habe ich in „Reflections Of A Floating World” reingehört, war aber zu dem Zeitpunkt nur mäßig begeistert. Vermutlich das typische „zur falschen Zeit….“!
Als die Promomail zu „Omens“ reinkam habe ich der Band eine neue Chance gegeben, zum Glück.
Denn ihr 5. Album weiß mich nach leichten Anlaufschwierigkeiten zu begeistern.

Beim Titeltrack als Opener habe ich auch jetzt, nach etlichen Durchläufen, noch so meine Probleme mit dem Gesang. Der ist bei mir, bei allem was in die grobe Richtung Stoner geht, immer der Knackpunkt. Der „typische“ Gesang aus dieser Sparte kann mich seltenst überzeugen. Im Opener dann, wie gesagt, läuft es für mich noch nicht so rund, aber danach haben wir uns eingegrooved.
Bei „In Progression“ kommen mir dann spacige Anflüge von meinem momentan so geliebten Klaus Schulze entgegen und etwas fühle ich mich zwischenzeitlich auch an Opeth erinnert.
Da geht dann der Gesang dann auch schon wesentlich mehr in meine Richtung. Recht abwechslungsreich und auch in höhere Gefilde driftend.
„Halcyon“, der längste Track der Platte, hat dann wieder leichte Anflüge von Klaus, zwar keine Längen, kommt aber nicht so richtig bei mir an, wenn er auch recht gut ist.
Die letzten beiden Stücker der Scheibe haben es mir aber so richtig angetan und musikalisch heben sie sich auf der Platte auch etwas ab.
Melodiöser, leichter zu greifen, im Tempo etwas angezogener und der Gesang ist geil. Schneller und abwechslungsreicher als auf den Tracks davor. Mit den beiden Songs, „Embers“ (unten im Video zu sehen) und „One Light Retreating“ haben ELDER mich dann echt im Sack. Auf jeden Fall werde ich mir auch die älteren Sachen jetzt alle nochmal antun, obwohl ich schon fast glaube, dass die ersten Sachen die mehr im Stoner/Doom angesiedelt sind, nicht so abschneiden werden.
Aber da lasse ich mich gerne überzeugen.
(hendrik)