REVIEW

DISSECTING TABLE / VASILISK „Saddharma / Tibetan Liberation“ (Industrial)

DISSECTING TABLE / VASILISK

“Saddharma / Tibetan Liberation”
(Industrial / Dark Ambient)

Wertung: Geht so

VÖ: bereits erschienen

Label: Steinklang Records

Webseite: www.myspace.com/dissectingtablefanpage

Diese auf 500 Kopien limitierte Split CD beinhaltet zum einen die 32 minütige experimentelle Industrial Session von DISSECTING TABLE „Saddharma“, bestehend aus jeder Menge konfuser Noise Orgien und zum anderen drei Tracks einer weiteren Japanischen Power Noise Combo Namens VASILISK die sich einst aus der Band WHITE HOSPITAL abgespalten hat.

Ist das nun Musik oder Kunst oder doch einfach nur furchtbarer Krach. Wo andere Werke von DISSECTING TABLE durchaus erkennbare Rhythmen und Songstrukturen aus klassischem blechernem Industrialsound erkennen lassen, ist diese Session namens „Saddharma“ für mich einfach nur eine Ansammlung von Ohren betäubenden Krach, der schon nach wenigen Minuten meine weiße Fahne in die Lüfte heben lässt, um zur Aufgabe zu bitten.

VASILISKs Werk ist da etwas verträglicher, weil man hier nicht das Gefühl hat binnen kürzester Zeit einen Tinitus zu erleiden. Hier herrschen viele Dark Ambient Stimmungen die dunkle akustische Welten erzeugen und sich durchaus auch bis zum Filmmusik Stil ausprägen mit einem hohen rituellem Touch.

Gefällt mir besser, ist aber auch nicht wirklich mein Genre. (michi)