REVIEW

DIGITAL FACTOR “Trialog” (EBM)

DIGITAL FACTOR

“Trialog”
(EBM)

Wertung: Gut

VÖ: 09.09.2011

Label: Black Rain Rec.

Webseite: www.digitalfactor.de / www.myspace.com/digitalfactor

“Trialog” ist ein Neuanfang für DIGITAL FACTOR, denn Gründungsmitglied Torsten Heise hat die Band kurz vor den Arbeiten am neuen Album verlassen. Veränderung muss ja nichts schlechtes sein und so übernimmt Leo von Leibnitz die Rolle neben Mike Langer und Guido Litke, was durchaus auch hörbare Unterschiede mit sich gebracht hat. Der Sound ist etwas kreativer, verschachtelter und bietet mehr als den lange Zeit praktizierten EBM. Vielmehr orientieren sich DIGITAL FACTOR sehr am Nordamerikanischen Electro/Industrial, den man ja sehr gut von SKINNY PUPPY oder FRONT LINE ASSEMBLY kennt. Hört euch das Stück “Steam” an und ihr merkt es sicherlich auch. Tracks wie “Depression” sind wiederum Stücke, die den guten Old School EBM der Marke NITZER EBB auferstehen lassen, was die Bandbreite dieses Albums sehr breit gefächert lässt.

Wenn eine Band nach unzähligen Jahren ein Mitglied verliert, ist dies oft lebensbedrohlich, in diesem Fall ist mehr eine Neuorientierung zu erkennen, die vielleicht einige alte Fans nicht unbedingt mögen werden, aber dafür haben DIGITAL FACTOR auch die Chance, viele Neue zu gewinnen. (michi).