DEN SAAKALDTE “Kapittel II: Faen I Helvete” (Black Metal)

Online seit 8.10.2014

DEN SAAKALDTE

“Kapittel II: Faen I Helvete”
(Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 27.05.2014

Label: Agonia Records

Webseite: Homepage, Facebook, Myspace

DEN SAAKALDTE lernte ich auf meinem 2. Party.San Open Air 2009 kennen.
Weil Black Metal Skandaltyp Niklas Kvarforth die ersten beiden Alben am Mikro stand, war die Band aber irgendwie immer nur die zweiten Shining, auch wenn man ihnen damit eigentlich unrecht getan hat. 2011 verließ er dann die Band und viele meinten sie wären tot, aber weit gefehlt. 5 Jahre nach Album Nr. 2 kommt man mit „Kapittel II: Faen I Helvete“ stärker denn je zurück. Man klingt nicht mehr nach Shining und sieht nicht mehr danach aus. Der Sound hat von Album 2 zu 3 einen riesigen Schritt gemacht, klingt klar aber druckvoll verstörend. Die Mittlerweile 6 Musiker sind oder waren mal bei: 1349, Koldbrann, Fortid, Nidingr oder auch Sarkom. Das heißt natürlich prinzipiell erstmal nicht unbedingt was, aber für die, die es interessiert sind ja schon große Namen dabei.
Mein persönlicher Favorit ist Track Nummer 5 „Djevelens Verk“. Da zeigen die Norweger, die mittlerweile vom Isländer Einar Thorberg (Curse, Fortid) am Mikro mehr als profitieren, das Black Metal nicht immer nur rasen muss, um seine volle Power zu entwickeln. Auch die cleanen Vocals in diesem Track sind sehr überzeugend. Aufgenommen wurde das Ganze im Strand Studio und Marius Strand hat coproduziert und –gemixt und auch gemastert.
So eine starke Scheibe habe ich ehrlich gesagt nicht von dieser Band erwartet. Durch Sound- und vor allem dem Sängerwechsel hat diese Band mehrere Schritte nach vorne gemacht. Man kann zwar viele Einflüsse anderer großer BM-Bands hören, aber DEN SAAKALDTE stehen völlig selbstständig da. Zur Empfehlung reicht es nicht ganz, dafür fehlt mir noch ein bisschen des gewissen Etwas, aber weit davon entfernt ist die Band nicht mehr. (hendrik)

_