REVIEW

DEL MOE “Die High Butterfly” (Alternative Rock)

DEL MOE

“Die High Butterfly”
(Alternative Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 19.12.2011

Label: Kahunah

Webseite: www.kahunah.de

Seit 2008 haben die Hessen bislang eher live auf sich aufmerksam gemacht, doch Ende 2011 haben sie dann auch ihren ersten Longplayer fertig. Musikalisch kämpfen sie sich durch einen Rockdschungel, den ich allgemein als Alternative bezeichnen würde, sich beim nähreren Hinhören aber aus vielen Einflüssen von den 70ern (z.B. “Ozzy”) bis heute (z.B. die ganzen “The”Bands”) bedient, dabei melancholisch bis psychedelisch durchtränkt ist und auch Grunge und tanzbare Rhythmen nicht außen vor lässt. Der Opener “Yeah” ist gleich so ein Song, der zum Tanzen und Hüpfen einläd und von dieser Art Tracks gibt es mehrere auf der Scheibe. Die Mucke ist eigenständig und gut gemacht, macht durchaus Spaß zu hören. Einzig an den Gesang musste ich mich gewöhnen, die hauptsächliche Stimmlage ist nicht so meins, sie driftet aber sowohl grungig rockige Gefilde ab und klingt manchmal tatsächlich wie Ozzy in einigen Tonlagen.

Insgesamt eine Band, die Beachtung verdient hat und sicher ihren Weg machen wird. (eller).