REVIEW

DEHUMAN REIGN “Descending Upon The Oblivious” (Death Metal)

DEHUMAN REIGN

“Descending Upon The Oblivious”
(Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 23.10.2020

Label: F.D.A. Records

Webseite: Facebook / Bandcamp / Spotify

DEHUMAN REIGN haben mich bis jetzt mit jeder Veröffentlichung mehr oder weniger überzeugt. Die EP von 2013 (Review hier) gefiel mir besser als das trotzdem wirklich gute Debüt in 2016 (Review hier).
Jetzt wird in voller Länge nachgelegt.
Die Hauptstadtdeather haben an ihrem Prinzip nichts verändert.
Schneller Death in der Mitte zwischen der alten Schule und neuer Technik weiß zu überzeugen. Auch dieses Mal höre ich wieder viel Vader heraus (besonders in Parts wie z.B. bei „Repay Your Debt In Blood“ bevor der Gesang einsetzt, würde die Bands aber nicht zu sehr miteinander vergleichen.
Ich bleibe wohl immer der Freund des Sound der EP, kann aber hier absolut nicht meckern. Die Kombination aus Aufnahme im Englsound Studio und dem Mix und Mastering bei Mastersound Entertainment (von Alex Krull) funktioniert absolut.
Ich würde mich wirklich freuen die Jungs mal live bewundern zu können, ich glaube, dass die Songs dann nochmal mehr ballern. Hoffentlich ergibt es sich mal auf dem Party.San. (hendrik)