DARKTHRONE “Old Star” (Black Heavy Metal)

DARKTHRONE

“Old Star”
(Black Heavy Metal)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 31.05.2019

Label: Peaceville Records

Webseite: Facebook, Instagram, Spotify

DARKTHRONE zum 18. Die Black Metal Ikonen sind longplayertechnisch volljährig!
Als ich „The Hardship Of The Scots“ bei Youtube das erste Mal hörte, war ich nicht wirklich überzeugt, muss ich zugeben. Das „Video“ hat mich vom Song abgelenkt und der Song war mir zu langsam. „Duke Of Gloat“ konnte da nicht entsprechend gegenwirken, die Geschwindigkeit war sehr viel besser, aber auch hier hat mich das Video abgelenkt und richtig zünden wollte der Song auch nicht.
Nach ein paar Druchgängen von „Old Star“ hat sich das Bild einmal komplett gedreht, seitdem ich das Album habe, läuft es ständig.
Darkthrone selbst sagen dazu: More Metal than ever!
Für mich ist es das beste Album von DARKTHRONE in der letzten Zeit!
Der Sound ist wirklich gut gelungen, kraftvoll, räudig aber transparent genug.
Die Melodiebögen wie in „I Muffle Your Inner Choir“ oder auch dem Titeltrack packen mich und mittlerweile hat auch „The Hardship Of The Scots“ gezündet, wobei ich das Gefühl habe, dass die langsamen Song bei mir ihre Stärke nur in Verbindung mit dem schnelleren Material entfalten.
In „Old Star“ steckt ein Menge alter Black Metal aber auch sehr viel ´80er Metal und diese Allianz bringt DARKTHRONE eine ganze Menge Stärke.
Was aber am meisten auf diesem Album überzeugt sind die Riffs!
Dieses Mal gefällt mir alles, Sound, Drums, Gesang, aber die Riffs. Junge, diese Riffs!
DARKTHRONE sind und bleiben eigenwillig, scheißen auf Trends und machen einfach ihr Ding, womit sie seit über 30 Jahren gut fahren, auch wenn ich persönlich mit ihrer „Phase“ vor ca. 10 Jahren nicht so viel anfangen konnte, hatten sie immer meinen Respekt.
Und das ist auch der Grund, warum DARKTHRONE so geliebt wird.
Mit „Old Star“ haben sich die Jungs wieder nach ganz oben auf meiner Liste gearbeitet. Ich bin geflasht von dieser Scheibe und empfehle sie laut und komplett zu hören, dann kann sie ihre volle Stärke entfalten.
(hendrik)