REVIEW

CROWNED IN EARTH “A Vortex of Earthly Chimes” (Progressive Doom)

CROWNED IN EARTH

“A Vortex of Earthly Chimes”
(Progressive Doom)

Wertung: gut

: 11.12.2012

Label: Black Widow Records

Webseite: www.facebook.com//#!/CrownedInEarth

Das italienische Label “Black Widow Records” hat viele großartige Doom / Psychedelic-Bands unter Vertrag und CROWNED IN EARTH ist eine davon. Die Band stammt aus Maidstone/Kent und der Bandchef Kevin Lawry hat sowohl die Musik und Texte im Alleingang geschrieben, als auch sämtliche Instrumente eingespielt. Lediglich für das Schlagzeug (Darin McCloskey) und Mellotron (Brian J Anthony) hat er sich Verstärkung angefordert.

Erschaffen hat er ein Album, welches aus 5 Songs besteht, die drei Mal Überlänge haben (11 bis 12 Minuten). Raum für komplexe Songs hat er sich also geschaffen. Diesen Raum nutz er auch bis in den letzten Winkel, denn seine Songs sind wahrlich progressiv, beinhalten viele verschiedene Parts, klingen aber wie aus einem Guss.

Besonders der Opener “Ride the Storm” ist ein wirklich grandioser Song, der alle Trademarks vereint: BLACK SABBATH trifft URIAH HEEP und CATHEDRAL. Vor allem der Einfluss von CATHEDRAL wird an vielen Ecken deutlich, was mich als Fan natürlich doppelt begeistert. Er wechselt mühelos, nachvollziehbar und spannend die Genres innerhalb des Songs und hat damit eine ungeheure Langzeitwirkung geschaffen. Aber auch die anderen Songs sind wunderbar progressiv/doomig, gehen aber gleichzeitig gut ins Ohr und ins Blut.

Fans der genannten Bands darf ich ans Herz legen, mal in die CD reinzuhören! (chris)