CREMATORY STENCH “Crematory Stench” (Death Metal)

Online seit 21.07.2016

crematorystenchCREMATORY STENCH

“Crematory Stench”
(Death Metal)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 19.08.2016

Label: F.D.A. Rekotz

Webseite: Facebook, Bandcamp

Kennt ihr das?
Man hält eine Scheibe in der Hand, sieht das Cover, liest den Namen der Band in Verbindung mit dem Label und weiß schon genau, dass das geil wird!
So geschehen mit der selbstbetitelten EP von CREMATORY STENCH aus den USA!
Ein schmodderndes Logo mit einer Spinne drin, ein triefendes Skelett in einem alten s/w-Cover. Fängt schon mal gut an.
Dann legt man die Scheibe ein und der Sound ist herrlich alt und scheppernd. Nix mit Hochglanzgebolze. Schön ruppig und räudig. Das klingt richtig geil nach Anfang der Neunziger.
Und der Gesang ist passend dazu kein abartig tiefes Gegrunze sondern ein räudig kotzendes Keifen!
Man spielt zackig und auch knackig driftet aber nicht in modernes Highspeedgeknatter ab.
Musikalische Vorbilder werden hier wohl alte Death, alte Morbid Angel, etwas Pestilence und auch Repulsion sein! Zumindest hat es davon mehr als nur ein bisschen.
Trotzdem kann man den Jungs keine Kopie vorwerfen.
Leider ist das morbide Vergnügen nach 4 Songs und fast 12 Minuten schon wieder vorbei, aber jetzt bin ich heiß auf das Debüt dieser Truppe.
Da hat F.D.A. mal wieder was richtig Schönes ausgebuddelt! (hendrik)

_