EMPFEHLUNG, REVIEW

BUCH “Die Insel der besonderen Kinder”

 

Originaltitel: Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children

Veröffentlichung: bereits erschienen

Wertung: Empfehlung

Verlag: Roman PAN Verlag

Autor: Ransom Riggs

ISBN: 978-3-426-28368-4

Altersempfehlung: ab 14 Jahre

 

 

In dem Roman DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER von RANSOM RIGGS geht es um den Jungen Jacob, dessen wichtigste Bezugsperson sein Granpa ist. Schon als kleiner Knirps hat sich Jacob in den Bann der „Monster- & Grusel Geschichten“ seines Großvaters ziehen lassen. Mit dem vergehen der Zeit wachsen allerdings die Zweifel, dass in ihnen auch nur ein Fünkchen Wahrheit stecken könnte.

Plötzlich sollte sich die Welt für Jacob nicht mehr nur um Geschichten und dessen Hinterfragung drehen. In den Armen seines Enkels stirbt Granpa Abraham, stark verwundet, Blut überströmt,…  seine letzten Worte,… ergeben keinen rechten Sinn.  Aber eines weiß Jacob, irgendwer oder besser irgendetwas (?) haben/ hat seinen Großvater umgebracht. Mit dieser Erkenntnis und dem Glauben daran macht er sich auf die Suche, der Suche nach der wahren Vergangenheit Abrahams, mit einer Entdeckung/ Wendung die er nie für möglich gehalten hätte. […]

Fantasy gespickt mit einem Gruselfaktor und der Konfrontation der Geschichte der durchaus grausigen, realen Welt zieht einen in einem Sog und lässt einen bis zur letzte Seite nicht los.

Mit dem Roman DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER legt RANSOM RIGGS sein Debüt vor. Es wird auch sicherlich nicht sein letztes Buch gewesen sein,… wer weiß, vielleicht wird es sogar eine Fortsetzung des Romans DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER geben. Großes Potential dafür wäre vorhanden!

Die Hingabe zum Detail fällt mit einem Blick auf. Ich habe selten ein Buch in den Händen gehalten, was mir schon rein optisch zu rief –lies mich!-,… der Einband, die Bilder, das Papier,… man kann vollkommen darin versinken. Der Schreibstil macht das Lesen sehr flüssig und ist trotz des zum Ende hin immer größer werdenden Hauches an Fantasy verständlich. Leider finde ich keinen Zugang zu den Charakteren des Romans, außerhalb der Leitfigur, was ich schade finde, denn diese erwecken Interesse / Vorstellen und würden das Ganze  so erst richtig abrunden. Das Buch ist mit seinen 368 Seiten, von denen 4o Photographien sind, auch etwas kurzweilig gehalten.

Trotzdessen, für mich ist das eines der Bücher, aus dem Jahre 2o11, die auf meine Top 3 Liste kommen!

RANSOM RIGGS Roman ist in den USA ein einschlagender Erfolg gewesen und wird wohl auch als bald den Weg auf die Leinwand finden.  TIM BURTON wird sich wohl dem Projekt annehmen und lässt mich jetzt schon auf eine großartige Verfilmung hoffen! (michi)