REVIEW

BOY “Darkest Visions” (Punk Rock)

BOY

“Darkest Visions”
(Punk Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 04.04.2014

Label: Wolverine Records

Webseite: www.boy-punk.com

BOY ist eine Death Punk Truppe aus Brno in Tschechien. Also was heißt hier Death Punk,…Punk, Punk’n’Roll, Hardcore, Rock’n’Roll,…irgendwie eine Mischung aus Allem. Der Begriff Deathpunk lässt sich wohl eher am äußeren Erscheinungsbild der Band festmachen, bei dem man sich schon sehr kontrovers zeigt.  Aber dass die Jungs nicht zur falschen Seite gehören, zeigen ja die Texte und die Band mit denen man sie Live antrifft.

Anhand des Äußeren hätte ich eigentlich eher Industrial Metal erwartet, aber was aus den Lautsprechern strömt ist lupenreiner Punk Rock mit Hardcore Einflüssen. Nach einem Intro legt “I Need Your Hate” mit mächtig Dampf los. Rasend schnelle Gitarren und Drumms und eine ordentlich vom Leben geprägte Stimme sorgen für jede Menge Punk Attitüde.

Aber so richtig will der Funke nicht überspringen, denn dafür ist der Sound zu gewöhnlich. Soll nicht heißen, dass die Musik schlecht ist, aber mir fehlt so ein bisschen der bissige Funke. Was geboten wird ist typischer englischsprachiger Punk nach amerikanischem Motto, sauber gespielt und leider mit einem großen Steigerungspotential richtig aggressiv, crazy und durchgeknallt. “Stop Talking To Me” kann diesen Wunsch von mir schon mal ganz gut andeuten, leider ist davon viel zu wenig da. Kurios bei diesem Song ist das Ende, wo man den Song scheinbar mittendrin einfach abdreht,…doof.

Tja, mehr Schein als Sein. Wenn die Band nur halb so viel Krach machen würde wie sie optisch versucht aufzufallen, dann wäre das Album bei weitem besser geworden. So bleibt ein mittelmäßiges kaum auffälliges Punk Rock Album, dass kaum aus der Masse hervorstechen dürfte! (michi)