BETONTOD “Antirockstars” (Punk / Metal)

Online seit 14.08.2011

BETONTOD

“Antirockstars”
(Punk / Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 26.08.2011

Label: Better Than Hell / Edel

Webseite: www.betontod.de

Das letzte Album von BETONTOD, “Glaube Liebe Hoffnung”, verhalf der Band, die inzwischen 20 Jahre auf dem Buckel hat, immerhin zu einer Platzierung in den Top 100 Charts. Nun geht’s weiter mit “Antirockstars”, dessen Albumtitel aber nicht unbedingt Pflicht für die Band ist.

Eigentlich machen die 5 Jungs genau das, was der gemeine Deutsch Metal Mob braucht. Eine kräftige Stimm,e die vom ewigen Punk und Rock Leben gekennzeichnet ist, Melodien und Riffs, die man auch jenseits der Promillegrenzen noch mitsingen kann und Texte, die zumindest meistens aus den Seelen der Fans sprechen. Der Opener “Gloria” und auch “Gasolin” verbreiten jede Menge selbstbewusste Rockerparolen, werden aber durch recht harmlose und auch nicht sonderlich aufregende Gitarrensounds unspektakulär gehalten. Viel besser gefällt mir da schon das Stück “Nebel”, ein Stück mit einer genialen Melodie, einer ordentlichen Portion Druck und Härte und einem wirklich gut abgestimmten weiblichen Gesang im Refrain. Ähnlich stark ist “Wenn der Sturm beginnt”, bei dem vor allem die tollen Gitarrenriffs mit seinen Tempowechseln für viel Abwechslung sorgen. “König Alkohol” ist ein Song, den viele von uns sicherlich nachvollziehen können. Ein Partysong, der eine Versöhnung mit dem Alkohol zelebriert, obwohl er einem doch schon so manches Mal weh getan hat. “Blut” fordert zum Nachdenken auf, “20 Jahre” ist ein Rückblick auf die eigene Bandgeschichte und “Steh auf!” ist ein Arschtritt und eine Aufforderung, immer weiter zu machen und nie aufzugeben. Ein Stück, das zwar musikalisch sehr gelungen ist und eine Menge Energie verbreitet, kann ich leider trotzdem schon nach dem zweiten Durchgang nicht mehr hören.  Die Rede ist von “Keine Popsongs!”, welcher zeigen soll, dass man ja so rein gar nicht Mainstream sein will. Aber gerade weil man so plakativ drüber singt, bewirkt es bei mir genau das Gegenteil, wirkt textlich total kindisch und unglaubwürdig. Sorry, und dann gerade diesen Song noch als Video auf den Markt zu werfen… da gäbe es viele bessere und weniger Mainstream lastige Stücke, die diese Aussage besser untermauert hätten, ohne drüber Worte zu verlieren.

Alles in allem aber ein gutes Rock Album mit deutschen Texten. Wer den harte Gitarren mag, Melodien liebt, die sofort im Ohr ankommen und Musik braucht, die man gut zum Feiern und Saufen laufen lassen kann, liegt hier ganz gut. (michi).

_