REVIEW

BARB WIRE DOLLS – Slit (Punk Rock)

BARB WIRE DOLLS

“Slit”
(Punk Rock / Grunge)

Wertung: Gut / Geht so

VÖ: bereits erschienen

Label: Wolverine Records

Webseite: www.barbwiredolls.com

BARB WIRE DOLLS sind wohl die Vertreter Griechenlands wenn es um Punk Rock geht. Inzwischen haben sie sich in den Staaten angesiedelt, da sich von dort aus die weitere Karriere sicherlich erfolgreicher gestalten lässt.

Nicht nur der erste Blick auf das CD Cover, auch die ersten Riffs und Gesangsparts lassen bei dieser Band umgehend Courtney Love und HOLE ins Gedächtnis aufkommen. Diese prominente Vorarbeit nimmt man sicherlich gern an um diesen Grunge / Punk Mix erfolgreich unters Volk zu mischen. Der Opener “Revolution” ist sofort ein musikalischer Schlag in die Fresse, denn sowohl Isis’ Gesang als auch die biestigen Punkriffs geben dir voll eins auf die Zwölf. Auch folgende Kracher wie “Your Escape” erinnern an die große Zeit der Rockgören und eben deren bekannteste Vertreter HOLE oder auch L7. “Devil’s Full Moon” hätte auch fast ein NIRVANA Titel sein können, zumindest ist das groovige Gitarrenspiel sehr verdächtig nahe an deren einst zelebrierten Sound.

So manches mal nervt mich ein wenig das übertriebene Rumgeleier mit dem die Sängerin versucht ihr Gesangspotential zu pimpen. Das funktioniert aber nur wenig überzeugend und da wäre mir dann ein konsequentes aggressives Geschreie lieber gewesen. Bei einigen Titeln krankt es dann auch am Spannungsfaktor und Wiedererkennungswert. Zum Beispiel ist “World On Fire” eigentlich eine recht langweilige Rocknummer, die lediglich zum Ende hin ein wenig vom vorher vermissten Tempo nachzuholen versucht. Richtig cool dagegen kommt das kantige und zerfahrene Stück “Destroyer Boy”, bei dem es einige hörenswerte kleine Ausraster zu spüren gibt.

BARB WIRE DOLLS sind ganz nett und sicherlich interessant für diejenigen, die noch HOLE oder L7 Scheiben in ihren Regalen stehen haben. So ganz schafft man es aber nicht an deren damalige Leistungen heranzukommen.  Aber ich kann mir durchaus vorstellen, das man Live einen mächtig abgefuckten Auftritt erwarten könnte, denn auf der Bühne zeigt sich Isis sicherlich als richtige Frontsau! Testet einfach mal an. (michi)