REVIEW

ARCANE FROST “Dragged Into The Void” (Black Metal)

ARCANE FROST

“Dragged Into The Void”
(Black Metal)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 06.09.2019

Label: Bleeding Heart Nihilist Productions

Webseite: Facebook, Bandcamp, Instagram

Nachdem die 3 Wolfsburger 2017 eine super Demo veröffentlicht haben, wobei ich mir eines der 100 Tapes persönlich bei Dennis sichern konnte, kommt jetzt eine 4-Track-EP nach.
„Dragged Into The Void“ schlägt in die gleiche Kerbe wie „Cosmic Winter“!
Sound- und auch songtechnisch hat sich nicht großartig etwas geändert, was ich sehr begrüße, wobei die Demo etwas höhenlastiger war und das Schlagzeug deswegen mehr schepperte.
Den Sound bevorzuge ich persönlich, aber auch auf “Dragged Into The Void” ist es schön räudig, wenn auch basslastiger.

Ansonsten gibt es wieder Black Metal, der sich stark an den frühen Helden der 2. Welle orientiert, aber nicht kopiert.
Von langsamen Passagen, über drückendes Midtempo bis zu einigen Blastbeats, wird das gesamte Geschwindigkeitsspektrum abgedeckt, wobei man sich eher aus dem pfeilschnellen heraushält.
Der Gesang ist mit weniger Hall versehen worden, klingt aber trotzdem nach den guten alten BM-Screams, die an einigen Stellen passend von dunkler Stimme abgelöst werden.
„Cosmic Winter“ konnte mich mehr begeistern, aber auch “Dragged Into The Void” attestiere ich, dass es eine besonders gute deutsche Black Metal Produktion ist und empfehle die Band definitiv im Auge zu behalten! (hendrik)