AMENOPHIS “Demos 1991-1992” (Death Metal)

Online seit 31.07.2016

amenophisAMENOPHIS

“Demos 1991-1992”
(Death Metal)

Wertung: Für Die Hards!

VÖ: 18.03.2016

Label: IHate

Webseite: Gab es nie!

AMENOPHIS gab es zwischen 1988 und 1993. Sie veröffentlichten 2 Demos mit je 4 Tracks, ein Song davon auf beiden Demos. Außer ein paar Liveshows und diesen beiden Demos gab es nichts von AMENOPHIS. Erwähnenswert wäre, dass ein junge Truppe mit dem Namen Marduk auf einem der Gigs als Vorband gespielt hat. Die beiden Bands kommen aus der gleichen Stadt.
Die beiden Demos gibt es jetzt auf einer CD mit Bandbiographie im einmal klappbaren Booklet.
Die selbstbetitelte Demo von 1991 klingt sehr räudig, hat einen guten Vibe. Interessant, aber absolut nichts, was man nicht schon mal gehört hätte.
„The Twelfth Hour“ von 1992 dagegen klingt schon um einiges sauberer aber natürlich zeitgemäß. Death Metal, der für mich eher nach der amerikanischen Sorte als nach ihrer wirklichen Heimat klingt!
Die ersten 4 Tracks sind mehr mein Geschmack.
Diese CD wird vom Label als wichtiges Stück der schwedischen Extremmetalgeschichte bezeichnet. Als ein Must Have für wirkliche old school Sammler. Zweiteres könnte zutreffen. Wenn ersteres zuträfe hätte man sicherlich schon eher mal von der Band gehört oder gelesen. Mir war die Band bis jetzt völlig fremd. Und auch diese CD bietet jetzt keinen Aha-Moment für mich. Solider alter Death Metal ohne Besonderheiten! (hendrik)

_