REVIEW

ALTERRED „Dollstown“ (Electro / Synthie Pop)

ALTERRED

“Dollstown”
(Electro / Synthiepop)

Wertung: Geht so

VÖ: 04.05.2012

Label: Danse Macabre / afmusic

Webseite: www.alterred.co.uk

„Dollstown“ ist das zweite Album der aus London stammenden Electro-Cabaret Band ALTERRED. Nachdem das Debütalbum innerhalb der Szene hoch gelobt wurde haben sich MikEy und seine Mitstreiter dran gemacht einen würdigen Nachfolger zu erschaffen.

Nun ist es ja durchaus interessant, wenn man Szenen miteinander fusioniert. Hier geschehen Electro Pop und Cabaret, allerdings ist der Anteil des innovativen Cabaret Sounds leider etwas zu gering ausgefallen für meinen Geschmack. Letztendlich bekommt man auf diesem Album 10 nette Electro Songs zu hören, die nicht über die Bezeichnung „Eigenwilliger Electro Pop“ hinausgehen. Es wäre also falsch hier irgendwelche Vergleich zu DRESDEN DOLLS oder so heranzuziehen. Klar gibt es innerhalb der Songs immer wieder Piano Rhythmen, die teils sehr in diese „Dark Cabaret“ Richtung zielen, so wirklich markant und wegweisend ist das allerdings auch nicht. Übrig bleibt wie schon erwähnt eine recht nette Electro Pop Scheibe mit einem leichten MARC ALMOND Touch, vor allem was die Stimme angeht, aber auch nicht mehr.

Mag sein, dass das alles in Verbindung mit den Live Shows, die sich in einem theatralischen Rahmen abspielen, etwas interessanter gestaltet. So als einfache akustische Beeinflussung meiner Nerven ist nichts sonderlich Spektakuläres zu vernehmen. (michi)