REVIEW

ALLERSEELEN “Frühgeschichte I: Schwartzer Rab” (Industrial / Dark Ambient)

ALLERSEELEN

“Frühgeschichte I: Schwartzer Rab”
(Industrial / Dark Ambient)

Wertung: Geht so

VÖ: 12/2014

Label: Steinklang / Ahnstern

Webseite: myspace

Diese CD ist ein Auszug aus der Frühgeschichte von dem österreichischen Musikprojekt ALLERSEELEN, welches ja diverse stilistische Wandelungen durchschritten hat. Mit dieser Veröffentlichung wird ein Demotape aus dem Jahre 1989 wieder veröffentlicht welches seinerzeit wie heute “Schwartzer Rab” heißt.

Die Frühzeit von ALLERSEELEN ist dem Post Industrial bzw. dem rituellen Ambient zuzuordnen und dementsprechend minimalistisch sind auch die Sounds, welche uns von dieser CD begegnen. Soundtechnisch sind die Titel natürlich komplett neu bearbeitet worden, sodass die einst sehr stumpfen Klänge in einem ganz neuen Klanggewand zu hören sind. Die CD kommt in einem 4-Side Digipack und ist auf lediglich 300 Kopien limitiert. Man sollte also schnell zugreifen wenn man ein Exemplar sein Eigen nennen möchte.

Ich muss für meinen Geschmack leider sagen, dass ich nur schwer in die wenig abwechslungsreichen Soundkollagen hinein finde.  Immer wiederkehrende Klangkulissen bieten wenig Varianz und auch nach geringen rhythmischen Strukturen sucht man zumeist vergebens. Allerdings ist hier eine sehr dunkle und dichte und vor allem bedrohliche Gesamtstimmung zu spüren und die Kollagen bieten sich auch perfekt als Untermalung für Horrorfilmszenen an.

Das Genre ist schwierig zu bewerten.  Als Fan des Schaffens von Gerhard Hallstatt ist diese CD sicherlich eine Bereicherung, wenn man nicht Besitzer des alten Demo Tapes ist. Als neutraler Zuhörer ist dieses Werk ungemein minimalistisch selbst für Dark Ambient. (michi)