REVIEW

AETHERNAEUM “Wanderungen durch den Daemmerwald” (Folk/Ambient/Black Metal)

AETHERNAEUM

“Wanderungen durch  den Daemmerwald”
(Folk/Ambient/Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 19.04.2013

Label: Einheit Produktionen

Webseite: www.aethernaeum.de

In 2012 veröffentlichte Alexander Paul Blake sein Solodebüt “Die Rückkehr ins Goldene Zeitalter” unter eigenem Namen, nun ist er mit Band zurück, aber weiterhin gibt es mystischen Black Metal für die Ohren. “Wanderungen durch  den Daemmerwald” entführt den Hörer wiederum in diese naturverbundene Welt durch Folk, Ambient und Black Metal als Mischung. Raserei und Sanftheit stehen im Miteinander der 65-minütigen Musikreise, die seine absoluten Stärken hat, wenn es ruhiger wird, wenn die Gesangesstimme flüstert. Dann ist man ganz nah dran an den Feen und Wäldern. Die schwarzmetallischen, schrofferen Parts sind zwar auch im Gesamtkonzept passend, für sich allein betrachtet aber eher langweilig. Die besonderen Momente kommen mit den akustischen Untermalungen. Daher gefällt mir auch der Song “Zur Mittwinternacht” am besten und spiegelt das musikalische Klangbild der Band in meinen Ohren am besten wieder.

Generell kann man AETHERNAEUM nicht viel vorwerfen. Wer’s Mystisch und ganz nah an der Natur mag, ist bei diesem Black/Folk Metal Album genau richtig aufgehoben. (eller)