THE HELLFREAKS :: Wir sind alle “Outsider”

Online seit 21.09.2012

THE HELLFREAKS sind derzeit wohl der ungarische Import in Sachen Psychobilly bzw. Horrorbilly. Mit ihrem zweiten Album “Circus Of Shame” machen sich die vier Musiker um Frontfrau Shakey Sue auf um weiter an ihrem Bekanntheitsgrad vor allem außerhalb des Heimatlandes zu arbeiten. Zeit also mal ein bisschen zu plaudern mit Sue über die Bandgeschichte und die Ziele, die man sich für die nächste Zeit gesteckt hat! Viel Spaß mit den interessanten Antworten der sympathischen Sängerin. (michi)

www.thehellfreaks.com

 

Hallo Sue, erzähle uns zuerst einmal ein bisschen was über die Band THE HELLFREAKS und eure Geschichte.
Heyho!

Ich bin Sue, Sängerin der Band und mit meinen 3 Jungs zusammen sind wir  The Hellfreaks aus Ungarn

Unsere Geschichte begann im Jahre 2007, als ich ( noch als Drumer )  und unser Gitarrist zusammen eine Surf-Psycho Band namens Los Tiki Torpedoes gegründet haben..

Nach 3 Jahren regelmäßigen Gigs in Ungarn haben wir uns über die Landesgrenze gesehnt. Aber da wir den Sprung mit LTT nicht geschafft haben, wollten wir ein Project aufbauen, mit dem wir das natürlich schaffen, und zweitens einfach etwas härtere Musik machen, die uns beiden viel näher stand. Durch einen Zufall hat es mich bei einer Probe von LTT vor das Mikrophon getrieben und durch einen weiteren Zufall hat es sich wohl gar nicht so schlecht angehört. So haben wir 2009 The Hellfreaks gegründet.

Danach ging es ziemlich schnell voran: innerhalb von einem Jahr haben wir unseren Longplayer „Hell Sweet Hell ” aufgenommen, einen Vertrag bei dem deutschen Label Longneck Records unterschrieben, einen Videoclip bei einem der größten nationalen Bandcontest gewonnen und ehe wir uns versahen durch fast ganz Europa getourt. Von Rumänien, Serbien bis Spanien, in kleinen Clubs bis zu  großen Festivals wie das Psychobilly Meeting in Spanien, Force Attack in Deutschland, Pod Parou in Tschechien, Warhead Fest in Polen, oder Club Sin in Finland. Damit haben wir wirklich nie gerechnet.

Auf jeden Fall haben wir es nach 2 Jahren nun endlich geschafft  unser 2. Album namens „ Circus Of Shame ” – wieder in zusammenarbeit mit Longneck Records – herauszubringen und freuen uns sehr es der großen weiten Welt präsentieren zu dürfen !

 

Wie nennt ihr selber euren Musikstil? Rockabilly, Psychobilly, Horrorbilly?
Oh ja, meine Lieblingsfrage! =)

Wir sagen ja immer „ Horror Psychobilly”, aber ja es ist etwas erzwungen.

Wir bringen ziemlich verschiedene Gewürze in unsere Musik – haben einen Punk Drumer, einen Rockabilly Bassisten, eine etwas Metal lastige Gitarre und dazu ein Mädl am Gesang. Das was uns verbindet, ist die Liebe zu Psychobilly und die Leidenschaft für Horror. Da meine Texte ( obwohl im 2. Album hat sich das etwas geändert ) sich viel mit Horror Thematik befassen, und die Jungs außerdem gerne blutig auf der Bühne rumrennen, haben wir die „ Horror” Bezeichnung dazu gefügt.

Was das jetzt genau ist – da müsst ihr euch schon selber ein Bild davon machen. Aber da ja eine Band leider gezwungen ist sich irgendwie zu definieren, und ich von diesen selbst ausgedachten „ irgendein-cooles-wort-billy ” nichts halte, und unsere Musik aber defintiv die Billy DNA in sich trägt, haben wir uns als Psychobilly definiert.  

 

Wer waren eure musikalischen Helden in der Jugend, bzw. wer hat euch bei eurem jetzigen Schaffen inspiriert?
Hab ich schon erwähnt dass wir ziemlich verschieden sind ?^^ Aber da ich keine endlose Liste schreiben will schreib ich einfach unsere All-Time-Heroes: Ich denke es ist ziemlich einfach zu erraten wer zu wem gehört  J

Kerry King, Travis Barker, Brody Dalle und Steve Whitehouse

 

Wie zufrieden wart ihr mit eurem Debut „Hell Sweet Hell“?
Einerseits sind wir zufrieden, denn wir hätten niiiieeee im Leben gedacht, dass wir dank diesem Album so viel erreichen würden. Andererseits wissen wir dass wir es auch hätten besser  machen können : wir hatten damals überhaupt kein Geld für die Aufnahme und auch wenn uns das kein Schwein glauben mag, haben wir das ganze Album von A bis Z innerhalb 48 Stunden – ohne Schlaf , ohne Pause – aufgenommen. Und dazu hatte ich sogar eine richtig schlimme Halsentzündung.

Aber all unser Erspartes hat damals nun mal für so viel gereicht. So versuchten wir einfach das beste daraus zu machen. Naja – aller Anfang ist schwer  !

 

Und wie sind die Reaktionen auf euer frisch veröffentlichtes zweites Album?
Ich denke wir dürfen uns doch ein kleines bisschen auf die Schulter klopfen =) .  Wir wollten unsere Entwicklung unter Beweis stellen, unsere Erfahrungen von den letzten 2 Jahren in die Scheibe stecken , und zum Glück scheint es so als ob wir das geschafft hätten. Zumindest haben wir öfters gelesen dass die Band mit diesem Album einen großen Schritt nach vorne gemacht hat – Ich denke das ist ein gutes Zeichen
🙂

 

Gibt es eine Geschichte zum Albumtitel „Circus Of Shame“? Wieso habt ihr das Album so getauft?
Ehrlich gesagt wollten wir das Album erst „ Dead And Breakfast „ taufen. Aber da wir bei den Recherchen einen gleichnamigen Film entdeckten, haben wir die Idee verworfen.

Aber wie jeder Song, hat Circus Of Shame natürlich auch seine Geschichte: 

Jeder Psycho kennt diese Gespräche – was ist eigentlich Psycho ? Wo sind dir Grenzen ? Was hält zusammen ? Was hat die Szene überhaupt gemeinsam ? Und der einzige Punkt wo in unserer Runde dann jeder zugestimmt hat war, dass wir uns alle als „ Outsider „ fühlen . Es geht hier definitiv nicht um Äußerlichkeiten sondern  mal ganz klassisch um die inneren Werte, um das Gefühl von Richtig und Falsch, ob es nun wirklich wir sind die unnormal sind oder doch die Welt total verrückt spielt.

 

Welcher Song ist dein Favorit und welche Geschichte erzählt ihr bei diesem Stück?
Ich kann mich nicht entscheiden ^^

Da jeder Song sehr ehrlich und persönlich ist könnte ich von jedem Seiten schreiben ….aber ich verschone euch und picke mir einfach mal 2 Songs aus.

Last Nail :

Der Song handelt von dem letzten Wort das gesagt wurde um sich von jemanden abzuwenden, um die letzte Tat um jemanden für immer abzuschreiben, um den letzten Nagel den man für seinen eigenen Sarg gebraucht hat . Um den Moment wo man realisiert dass nichts mehr wird wie es einmal war und letztendlich um die Erkenntnis, dass man so um einiges besser dran ist .

All I Want :

Ein Duett mit Vic Victor von den Koffin Kats ( US ). Ich bin ein großer Fan der Band und seiner Stimme natürlich und bin deswegen echt sehr glücklich dass er von der Idee einen gemeinsamen Song aufzunehmen auf Anhieb begeistert war.

Der Song handelt über Hass-Liebe, die blöde Situation wo man ohne den anderen nicht leben kann, aber sich eigentlich wünscht den anderen nie getroffen zu haben: Um die Erkentniss dass 9 Leben echt praktisch wären, weil dass vielleicht genügend Zeit wär um alles zu bekommen, alles „ auszuleben „ was man sich wünscht . Und zwar Alles !  

 

Du selber bist ja Musikerin und gleichzeitig auch Model, was kam denn zuerst?
Es ging erst mit der Musik los ( noch als Drumerette bei Los Tiki Torpedoes).  Aber der Unterschied ist wirklich nur Frage von Monaten.

 

Denkst du diese Zweigleisigkeit hilft Erfolg zu haben als Musiker und Model?
Es ist wohl kein Nachteil.

Trotzdem ist es bei einem Shooting, Lauf, Contest etc.  egal ob ich jetzt Musiker bin, sei es Hellfreaks oder sonst wo – das Resultat hängt vom Modell ab, und nicht von ihrer Leidenschaft zu bestimmten Dingen. Bestimmt bekommt meine Arbeit als Modell durch Hellfreaks mehr Aufmerksamkeit aber dass heißt auch dass ich von umso höher auf die Schnauze fallen kann.

Als Musiker dagegen bringt es einen gewissen Nerv-faktor mit . Damit denke ich  an Musikrezensionen wo es nicht um unsere Musik geht, sondern darum wie ich aussehe  …..’ Bitch Please ’,dass stand doch nicht zur Debatte ! 😀

 

In welchem Land seid ihr deiner Meinung nach am erfolgreichsten bisher? 
Ich persönlich hatte meine besten Konzerterlebnisse definitiv in Deutschland – aber dazu gehört auch dass ich dieses Land generell sehr sehr mag .

Aber wenn man Facebook Statistiks glauben kann, dann steht USA an erster Stelle, Ungarn zweiter, Mexiko am 3. Platz und Deutschland wär Nr. 4.

Wir arbeiten hart daran in der USA zu spielen. Das ist im Moment  „  the big dream „ der Band ….also hoffe ich bald berichten zu können ob wir da tatsächlich so viele Fans haben oder ob uns Facebook übers Ohr gehauen hat =)  

 

Und wie geht es nun weiter bei euch? Habt ihr schon Tourpläne?
Da wir neben unserer Musik leider auch noch arbeiten oder wie in meinem Fall studieren müssen, werden wir bis Dezember etwas ruhiger machen, da ich meine Bachelor Arbeit zu schreiben habe.

Aber ganz nichts tuend halten wir es sowieso nicht aus =)  Neben unserer Release Show in Budapest Ende September machen wir eine Halloween Tour ( Schweiz, Deutschland , Tschechien ) überraschender Weise zu Halloween =)

Und ab Januar gehts  ziemlich „ stressig „ los – 10 Tage Tour in Spanien , natürlich noch ein paar Gigs auf den Weg dahin und zurück ; spielen das erste mal in Russland ( Moskau ) und England, in Polen wieder zum Warhead Festival, Nürnberg, Stuttgart … es wird nicht langweilig !   

 

Ich habe in einem Interview von dir gelesen, dass deine größte Horror Phobie der gute alte E.T. ist! Kannst du das näher erläutern?
Ich finde dieses Ding mit seinen langen Fingern und langem Hals einfach sehr gruselig ^^ Ich hatte schon als Kind Angst vor dem kleinen Kerl, manches ändert sich nun mal nie … auch wenn ich genau weiß wie lächerlich sich das anhört ! 😀

 

Nehmen wir an, du dürftest dir genau eine Sache wünschen die dann auch in Erfüllung geht, was wäre dein Wunsch?
Meinen Sternschnuppen Wunsch darf ich hier nicht verraten sonst geht er ja nie in Erfüllung !!! Aber nicht als ob ich mir noch mehr wünsche einfallen lassen könnte J Na dann :

Dass die Menschen die mir viel bedeuten mich nie anlügen.

 

So zum Abschluss kannst du noch ein paar Worte an eure Fans richten,…

DANKE FÜR EUREN SUPPORT, OHNE EUCH WÄREN WIR NIIIIIE SOWEIT GEKOMMEN  !!!!

Und nicht vergessen :

 26.10.2012 Czech Republic/ Moravska Trebova @ Club Duku Duku

27.10.2012 Schweiz/Winterthur @ Alte Kaserne

28.10.2012 Deutschland/ Straubing @ Sommerkeller

30.10.2012 Deutschland/Dresden @ Puschkin

31.10.2012 Deutschland/ Berlin @ K17

01.11.2012 Tschechien/Prag @ Popocafé Petl

 

See you there ! >;-D

Kommentar