THE BANDITI :: Tribut an einen Outlaw und Revolutionär

Online seit 2.02.2011

STECKBRIEF

Stellt bitte die Bandmitglieder vor!
Fiskio, the crazy singer,
Dama, the fetish bass player,
Mr. Q hidden by his electronic rack,
Strina, the busy drummer,
Sexy Dy as female vocal
and classy Pont

Review “Achtung!” (Rock)

 

Erzählt uns was zu eurer Bandgeschichte!
Wir haben unseren ursprünglichen Namen JACINTO CANEK als Tribut an einen Outlaw und Revolutionär gewählt. Wir haben 2002 begonnen und 2007 erschien unser Debüt “Banditi” und der Titeltrack hatte so einen unheimlichen Einfluss auf das ganze Projekt, dass es sich als Bandname quasi angeboten hat.
Der spezifische Sound rief Bill Gould (ex-FAITH NO MORE) auf den Plan, der den Kontakt zur Band KULTUR SHOCK aus Seattle herstellte. Ihr traditioneller Sound, verbunden mit Rock und der energiegeladenen Liveshow eröffneten ihnen die Möglichkeit, KULTUR SHOCK u.a. in Italien zu supporten. Aus diesem guten Grund ist Sänger Srdjan Gino Yevdjevich auch auf dem neuen Album zu hören.

Der neue und erfrischende Stil der Band hat auch Margarita Jimeno begeistert, die die Doku über GOGOL BORDELLO gedreht und auch die Regie für das erste JACINTO CANEK-Video “Mio Nonno” übenommen hat.

Das zweite Album “Achtung!” erscheint im Januar 2011 nach sechs Tourneen mit mehr als 100 Liveshows in Italien und Osteuropa.

 

Charakterisiert eure Musik.
Rock in seiner vielseitigsten Form und sind offen für alle Arten von Musik: vom Punk zu Elektronik, von mediterraner Folklore zu psychedelischen Sounds. In den Songs treffen orientalische Skalen auf Metal-Riffs, afrikanische Percussions durchdringen den Pop und Reggae-Gesang trifft auf Blakan und Punk-Einflüsse.

 

Wo liegen eure größten Einflüsse?
Bei jeder Art von Rock, Folk und elektronischer Musik.

 

Warum sollen die Fans ausgerechnet in eure Musik investieren und eure CD kaufen und auf eure Gigs kommen?
Auf unserem Album hat jeder Song seinen eigenen Charakter, aber nur das Album zu hören reicht nicht! Unsere Liveshows sind niemals dasselbe, sie sind voller Energie.

 

Was geht ab an der Livefront?
Ein heißer Frühling und ein brennender Sommer in Italien, Deutschland und Osteuropa.

 

Was steht in eurem 5-Jahres-Plan?
Zwei weitere Alben und 1000 Liveshows sollten genug sein.

 

Wie lautet der größte Wunsch in Bezug auf eure Band?
Durch das ganze Europa touren und vielleicht auch über die Grenzen hinaus.

 

Welche 5 Alben würdest du jedem auf der Welt empfehlen?
Faith No More – King for a day…Fool for a lifetime
System of a Down – Toxicity
Prodigy – The fat of the land
Nirvana – Nevermind
The Clash – London Calling

 

Ergänze folgenden Satz: “Wenn ich Musikminister wäre…”
…würde ich die Banditen ins Gefängnis werfen!

(chris).

_