OF SPIRE AND THRONE “Sanctum in the light” (Sludge Doom)

Online seit 4.12.2015

OSAT SITL - CD_04 COVEROF SPIRE AND THRONE

“Sanctum in the light”
(Sludge Doom)

Wertung: gut

: November 2015

Label: Aesthetic Death

Webseite: Homepage, Facebook

OF SPIRE AND THRONE stammen aus Edinburgh, sind seit 2009 recht umtriebig im Untergrund unterwegs du haben ein Demo, drei EPs und eine Split-Veröffentlichung in der Agenda. Nun hat man beim Qualitätslabel Aesthetic Death angeheuert und wühlt den ersten Langspieler aus dem Morast.

Die Schotten haben 4 Songs mit einer Spielzeit von gut 55 Minuten geboren und dröhnen und riffen sich wunderbar dreckig durch das Album, ohne dass zu einer Sekunde der Nervigkeitsfaktor auch nur annähernd gestriffen wird. Stattdessen bekommst du, was du verdienst: fetten, dreckigen Sludge-Doom mit tonnenschweren Riffs, schweren Vocals und einer Menge Dröhn. Der Opener “Carrier Remain” begeistert mit seiner Abwechslung und ich liebe diesen schlabberigen Basssound; der Beginn ist stoisch und Monotonie wird als Stilmittel zelebriert, aber genau so lieben wir es. Die restlichen drei Songs folgen der Linie und das letzte Monster “Gallery of Masks” bricht mit seinen ruhigen Parts etwas aus und setzt noch einen spannenden Schlusspunkt.

Wer Sludge bisher nicht mochte, wird auch durch dieses Album kein Fan, aber Fans des Genres dürfen sich über ein solides Album freuen. (chris)

_