REVIEW

DAYS WE ARE EVEN “Himalaya” (Modern Metal)

DAYS WE ARE EVEN

“Himalaya”
(Modern Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 05.04.2013

Label: Sonic Revolution

Webseite: www.daysweareeven.com

Wenn man sein Debütalbum “Himalaya” tauft, scheint man hoch hinaus zu wollen. So geschehen bei der 3-Nationen Band DAYS WE ARE EVEN, einer dreiköpfigen Band aus Deutschland, der Schweiz und Brasilien.

Mit dem Motto “Nur ein Song der auch Live knallt, ist ein Song für das Album” legen sich die Jungs vom ersten Track an auch tatsächlich mächtig ins Zeug. Der Opener “Missunderstood” erinnert sogleich ein wenig an KORN, allerdings machen es die Jungs hier mit einer weniger grimmigen Stimme, was der Musik in Gänze auch ganz gut steht. “Saturday Leash” ist trotz seines enormen Tempos nie um eine nette Melodie im Refrain verlegen und durchläuft einige spannende Breaks. Generell schaffen es DAYS WE ARE EVEN mit vielen überraschenden Tempowechseln zu erfreuen. “Mescaline” kann mit ruhen Passagen, Moshpitsequenzen, filigranen Solis und gradlinigen Riffs innerhalb eines Songs begeistern und das kommt wahrlich gut. Beim Titelsong zeigt sich die Band dann stellenweise recht poppig vom Gesang her, schafft es dann aber wieder das durch kurze und wohldosierte harte Passagen wett zu machen.

Bunter 12 Tracks starker Mix aller möglicher moderner und angesagter Metalsparten die zusammen recht gut harmonieren und für ein Debüt alle Achtung! Das Album ist in physischer Form ausgesprochen chic  als Digipack inklusive seitenstarken Booklet. Alles in Allem nicht meine favorisierte Musik, hat aber in diesem Falle trotzdem für Laune gesorgt. (michi)