CRYBABIES „Be All Mine“ (Rockabilly / Swing)

Online seit 2.12.2011

CRYBABIES

“Be All Mine”
(Rockabilly / Swing)

Wertung: Gut

VÖ: 04.11.2011

Label: Wolverine Records

Webseite:www.myspace.com/crybabiesrockin

Sie nennen ihren Musikstil „Sex-a-billy-Swing-a-ling“ was heißen soll, dass man County, Rockabilly und Swing mit lässigen Beats mixt. Die Band CRYBABIES kommt aus Berlin und zieht mit ihrer Musik schon seit 2003 durch die Clubs der Nation. Die vier Musiker um Gitarristin Trinity Sarratt (auch von den KAMIKAZE QUEENS bekannt) und dem Kontrabassisten Luscious Lloyd Clark, die sich auch die Gesangsparts teilen, scheinen aus einer anderen Zeit zu kommen. Fast ist man geneigt die Musik kommt von June Carter und Johnny Cash, jedenfalls ist der Sound der Berliner Band nicht weit von diesem Vergleich entfernt, ohne allerdings deren Qualität und Charme zu erreichen. Lässige coole Gitarrenrhythmen, ein feiner klackernder Bass und zwei rassige raue Stimmen, die dem Rock`n`Roll Sound sehr gut stehen. Stücke wie „Silly Billy“ laden unweigerlich zum Tanzen ein und versprühen jede Menge Lebensfreude. Mit „I Wanna Be Your Boyfriend“ von THE RAMONES haben die CRYBABIES eine gute Wahl für eine Coverversion getroffen, auch wenn ich jederzeit das Original vorziehen würde. Trotzdem nett zu hören, wie der Song im Rockabilly Gewand so klingen kann. Ähnliches kann man über ein weiteres gelungenes Cover sagen, denn „Squeeze Box“ (THE WHO) klingt auch sehr putzig und lässt das Tanzbein zucken. Einziges Manko ist, dass man eigentlich generell nur mit einem einzigen Rhythmustakt unterhalten wird, einige Nuancen mal abgesehen. Beim nächsten Mal vielleicht ein bisschen Variantenreicher gestalten. Aber egal, insgesamt 14 Tracks zwischen Johnny Cash und Truck Stop, kann man in einer lässigen Stunde gut hören und wäre sicherlich die perfekte Beschallung in einem US Diner. (michi).

_