THE OTHER „The Devils You Know“ (Horrorpunk)

Online seit 10.06.2012

THE OTHER

“The Devils You Know”
(Horrorpunk)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 15.06. 2012

Label: SPV

Webseite: www.the-other.de

„The Devils You Know“ ist zwei Jahre nach dem erfolgreichen Album „New Blood“ der neue Angriff auf das inzwischen immer beliebter werdende Horrorpunk Genre. Personell gibt’s es auch Neuigkeiten, denn mit Victor Sharp gibt es einen neuen Bassisten in den Reihen der Kölner Gruselrocker. Somit ist man also mit frischem Stoff gerüstet pünktlich  für die neue Festival Saison und dem an Halloween anstehenden 10. Bandjubiläum.

Nach einem obligatorischen Gruselintro welches den Albumtitel trägt, krachen bei „My Home Is My Casket“ die Gitarren hart und erbarmungslos los, so wie man es in der letzten Zeit von den Jungs schon kennt. Auch Rods Gesang ist wie immer sehr dominant und unverkennbar, allerdings empfinde ich es sehr positiv, dass er die langen Töne nicht mehr zu extrem in die Länge trägt. Aber natürlich gibt’s auch hier wieder jede Menge Horrorpunk typischen Refrains. Ab „Skeletons In The Close“ beginnt das Album sich unglaublich melodisch einzubrennen, denn dieser Song weiß es alle schönen melodischen Attitüden  in den Horrorpunk zu transportieren,…und es funktioniert ohne poppig zu sein! Auch „Fright Night“ ist ein wirklich gelungenes Stück, welches dich zuerst in netten Synthie-Melodien in Sicherheit wiegt um dich dann im kräftigen Refrain in die dämonischen Welten des Horrorpunks zu entführen. In der Gänze wirken die Songsstukturen noch ein klein bisschen reifer wie in der Vergangenheit und der klassische Metal hat sich in der Musik von THE OTHER fest etabliert und bestimmt das Geschehen. Beispiel dafür ist „In My Veins“, ein recht krachiges Stück im Up-Tempo Bereich welches für ordentlich Energie sorgt. Das Horrorthema ist selbstverständlich das A und O auf „The Devils You Know“, aber nichts anderes hat man erwartet. Titel wie „Take Me To The Funeral“, „Nightmare On Halloween“ oder „Hell Is A Place On Earth“ sprechen da für sich alleine und wenn Rod sagt es geht auch 2012 bei THE OTHER um Horror, Sex, Action und Rock’n’Roll kann man das auch nach dem Hören dieses Albums ohne Probleme unkommentiert so stehen lassen!

Beachtenswert ist definitiv das deutschsprachige Stück „Ewigkeit“, nach langer Zeit mal wieder eine richtige Ballade, allerdings natürlich nicht ohne eine passende leblose Geschichte.

So zeigen sich THE OTHER zum einen wandelbarer als je zuvor, wissen aber ihre Stärken aus der Vergangenheit ins JETZT zu übertragen. Ein starkes Album das in keiner gut sortierten Horrorpunk Sammlung fehlen darf!

Neben der normalen CD Version ist “The Devils You Know” auch als limitierte 2LP + Comic Book + CD Beilage erhältlich. Für dieses Stück aber beeilen, denn davon werden nur 500 Stück auf dem Markt zu kriegen sein! (michi)

_