SCARCROW “Beyond The Black Rainbow” (Heavy Metal)

SCARCROW

“Beyond The Black Rainbow”
(Heavy Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: 06.04.2019

Label: Scream

Webseite: Homepage, Facebook, Bandcamp

Uih, da hat jemand hoch gegriffen…
Seine Musik in der Tradition von Alice Cooper, Black Sabbath und Dio anzukündigen, lässt die Erwartungen sehr hoch steigen.
Erfüllt werden diese dann leider nur in Ansätzen. Potential ist schon einiges da, aber mit dieser Produktion werden sie an entsprechenden Stellen leider nicht ausgeschöpft.
Die Strophe von „Stagefryght“ z.B. hat schon ein gutes Riff mit etwas Ohrwurmcharakter, das wird dann aber leider in Bridge und Refrain auch wieder zu Nichte gemacht.
Auch wird Frontmann Damon Fry überschwänglich mit einer charismatischen Stimme und einer einzigartigen Ausstrahlung angekündigt. Gehalten wird es dann leider nicht, auch wenn ich ihm einen (im wortwörtlich gemeinten Sinne) merkwürdigen Stil aussprechen mag. Der ist es wirklich würdig sich ihn zu merken, auch wenn er meinen Geschmack damit nicht völlig bedient.

Das Debütalbum der Baden-Württemberger besitzt Potential, was aber leider nicht ausgeschöpft wird, weder in Ausdruck, noch in Produktion.
das Schlagzeug klingt zu künstlich, die Gitarren haben zu wenig Power, die Gangshouts sind gut eingesetzt, klingen aber zu schwach auf der Brust und auch der Bass ist nur spärlich zu vernehmen. Schade.
(hendrik)