REVIEW

DIVISION:DARK “Prophecy” (Elektro/Gothic Metal)

DIVISION:DARK

“Prophecy”
(Elektro/Gothic Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 11.02.2022

Label: Drakkar Entertainment

Webseite: Homepage / Facebook

DIVISION:DARK ist ein Zusammenschluss von “fünf dunklen Propheten”, die in ihrem Debütalbum “Prophecy” die Menschheit langsam auf den jüngsten Tag vorbereitet. Die Menschen müssen ihre Lektionen lernen, um für diesen einen Tag gewappnet zu sein, schaffen sie es nicht, bleiben sie in ewiger Verdammnis.

Soweit zum Konzept, zudem auch gehört, dass die 13 Tracks gespickt sind mit bekannten Sängern und Sängerinnen, die der düsteren Musik ihre Stimme leihen. Darunter Szenegrößen wie Eric Fish (Subway To Sally), Chris Pohl (Blutengel), Seeb (Orden Ogan), Vicky Psarakis (The Agonist), Anna Murphy (Eluveitie), Lex (Megaherz) oder Anneke van Giersbergen.

Musikalisch gibt es einen Mix aus Elektro und Gothic Metal plus etwas NDH und Industrial, wobei man schon viel Wert auf Gitarren und Härte legt. Die Elektro und Industrial Einflüsse sind dabei mal mehr mal weniger präsent, drücken der Musik aber insgesamt einen prägnanten Stempel auf.

Nachdem der Opener etwas mau ist aus meiner Sicht, kommen mit “Stärker Als Gott (feat. Anna Lux & Eric Fish)” und “Twisted Game (feat. Vicky Psarakis)” zwei Songs mit Potenzial zum Clubhit. Für solche Tracks steht auch Chris Pohl, der “(They’re All) Hypocrites” stimmlich verfeinert. Neben diesen drei Hochkarätern gibt es noch einige weitere gute Tracks, aber leider auch – vor allem in der zweiten Hälfte des Albums – einige Stücke, die mich nur mäßig begeistern können. Einzig der Abschluss mit “Wrong” feat. Anneke van Giersbergen ist nochmal ein guter Abschluss von “Prophecy”. Man merkt dem Album an, dass vor allem die Gastsänger noch einiges rausreißen und die Qualität eine Ebene höher bringen können. Trotz einiger nicht so überzeugender Stücke bleibt aber ein guter Eindruck zurück. Reinhören lohnt sich für Freunde des dunklen Musikgeschmacks. (eller)

Tracklist:
01 – Eve (feat. Isra Ramos)
02 – Stärker Als Gott (feat. Anna Lux & Eric Fish)
03 – Twisted Game (feat. Vicky Psarakis)
04 – Bevor Wir Wieder Asche Sind (feat. Lex)
05 – (They’re All) Hypocrites (feat. Chris Pohl)
06 – Division:Dark (feat. Seeb)
07 – Der Letzte Tanz (Dino Serci & Otto Dix)
08 – Still Meinen Durst (feat. Frank Herzig / Schattenmann)
09 – The Art In Artificial (feat. Scarlet Dorn)
10 – Destination (feat. Steffi Stuber)
11 – Promise (feat. Saeko & Seraina Telli)
12 – Bound Together (feat. Anna Murphy)
13 – Wrong (feat. Anneke van Giersbergen)