REVIEW

DARIO MARS AND THE GUILLOTINES “Banned from ever” (Dark Garage Soul)

DARIO MARS AND THE GUILLOTINES

“Banned from ever”
(Dark Garage Soul)

Wertung: gut

: September 2013

Label: Ván Records

Webseite: www.facebook.com/DMGtheband

Herr Mars ist wieder da…der letzte Teil der Singles-Trilogie findet mit “Banned from ever” sein Ende, was einerseits schade ist, aber auch die Hoffnung auf ein komplettes Album steigert.

“Banned from ever” rockt schön geradeaus, hat das “Radar Love”-Gedächtnisbassriff gratis dabei und Meister Mars singt anscheinend selbst. Aufgrund der pumpenden Basslines eigenet sich der Song ganz gut für eine Szene, in der man vom Liqeur-Store flüchtet, nachdem man ihn um die Tageseinnahmen erleichtert hat. Das krasse, beinahe Rockabilly-mäßige Solo und die Produktion sorgen wieder für ein echtes Wohlfühlklima für die Cineasten unter uns.

Die B-Seite hat eine tolle Überraschung für die gesamte Menschheit in petto: der Tod ist tot! Wie fein ist das denn?! Bevor ich gleich aus Spaß an der Freude mit dem Auto vor die Wand fahre, muss ich noch loswerden, dass dieser Song so richtig abgeht. Rock′n′Roll mit einer leicht souligen Einfärbung, was am wunderbaren weiblichen Gesang liegt. Allerdings ist es auch der erste Song, den ich von DARIO MARS AND THE GUILLOTINES kenne, der irgendwie keine Filmszene vor meinem inneren Auge ablaufen lässt! So unterschiedlich die insgesamt sechs bekannten Tracks sind, dieser Song hat sich rumms-bumms zu einem meiner Lieblingssongs entwickelt. Aber das schwankt genau wie der Gemütszustand doch gerne mal…

Hut ab vor DARIO MARS AND THE GUILLOTINES…eine CD scheint in den Startlöchern zu stehen und ist für Mitte November angepeilt und ich freu mich drauf. (chris)