REVIEW

CELTACHOR “Nine Waves From The Shore” (Black/Folk Metal)

CELTACHOR

“Nine Waves From The Shore”
(Black/Folk Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: 12/2012

Label: Eigenproduktion

Webseite: www.celtachor.com

Eine neue Band aus Irland macht sich auf, irische Mythology zu erzählen und das musikalisch in ein Black/Folk Metal Gewand zu kleiden. Das Ganze mit irischem Touch versteht sich. Das ist allerdings nicht so freudig und tanzbar wie man es von anderen Folk Kapellen kennt, die sich der irischen Musik verschrieben haben. CELTACHOR nutzen vor allem die Flöte, um …. ja was eigentlich? Zum Einen ist sie einfach nur Begleiter des schwarzmetallischen Sounds, zum Anderen trägt sie zur mystischen Atmosphäre bei. Allerdings nicht ständig und das ist für meine Ohren auch gut so, denn die Art, wie die Flöte gespielt wird, ist überhaupt nicht mein Ding. Statt meine Gehörgänge zu bezierzen, nervt das Flötenspiel stellenweise fürchterlich. Schade eigentlich, denn der melodische Black Metal ist gut hörbar und die Flöte ist für Abwechslungsreichtum absolut sinnvoll hier im Einsatz. Nur, ich kann das Ding ganz oft nicht anhören, die Töne klingen in meinen Gehörgängen furchtbar. So kann auch der ordentliche Black Metal mit passendem Gekeife die Songs nicht retten. Sehr schade, der “Irish Blackened Folk Metal inspired and based on Irish Mythology” hätte sonst echt Potenzial.

Reinhören geht unter: http://celtachor.bandcamp.com/ (eller)