REVIEW

BUCH “Andrea Bottlinger – Aeternum”

Andrea Bottlinger

“Aeternum”
(Fantasy)

Wertung: Gut

VÖ: 01.03.2013

Verlag: Knaur

ISBN: 3426511797

Webseite: www.droemer-knaur.de

www.traumsphaeren.de

Umfang: 576 Seiten

 

Inhaltsangabe:

Ohne jegliche Vorwarnung stürzt der Berliner Alexanderplatz ein – zurück bleibt ein riesiger Krater, der bis in die tiefsten Katakomben der Hauptstadt reicht. Nicht nur die Stadtoberen stehen vor einem Rätsel – auch die seit langem verfeindeten Parteien der Dämonen und Engel können sich nicht erklären, wer für den Einsturz verantwortlich sein könnte. Um das herauszufinden, werden die junge Dämonen-Magierin Amanda und der gefallene Engel Jul in die Katakomben geschickt. Dabei kommen die beiden sich nicht nur näher, sie entdecken auch ein Geheimnis, das die Existenz unserer Welt bedroht …

Die in Karlsruhe geborene Autorin Andrea Bottlinger geht bei ihrem Romandebüt nicht grade zurückhaltend zur Sache. Sie zeigt dabei, dass sie sich keineswegs hinter den großen Autoren des Genres zu verstecken braucht. Vor allem die tiefgängige Vorstellung ihrer Charaktere ist vollends gelungen und bietet die perfekte Dichte innerhalb der Geschichte. Hierdurch kann man weit aus weiter in die Geschehnisse eintauchen als man es vielleicht bei einem Fantasy Roman erwarten durfte. Diese Komplexität der beschriebenen Personen trägt zu einer hohen Glaubwürdigkeit bei, welche diesem Roman einige zusätzliche positive Aspekte verleiht. Auch der Schreibstil macht die Lesbarkeit des Romans nicht sehr schwierig. Keine unendlich aufgeblähten Sätze machen das Lesen schwierig und auch die recht kurzen Absätze stellen kein Hindernis dar.

Ob man sich nun in einer Geschichte mit Dämonen und Engeln wohl fühlt muss jeder selber entscheiden, aber wer es nicht tut wird diesem Titel aufgrund der Beschreibung eh keine Aufmerksamkeit schenken. Das diese Story aber mitten im Herzen Berlins vonstatten geht, finde ich schon interessant und kurios, da uns die meisten Arbeiten doch immer irgendwie in amerikanische Kulissen entführen. Wer schon mal in Berlin war, hat also die beschriebenen Szenarien sofort vor dem inneren Auge und dadurch befindet man sich sehr schnell selber inmitten der Story.

“Aeternum” wird uns vom Knaur Verlag in einem hochwertig produziertem Taschenbuch geliefert, welches diesem tollen Lesevergnügen rundum gerecht wird. Für Fantasy Fans ist dieser Roman und auch diese Autorin sicherlich schon mehr als ein Geheimtipp sondern fast schon ein Pflichtkauf. Also ran an den Wälzer! (michi)