ALEXANDER PAUL BLAKE “Die Rückkehr ins Goldene Zeitalter” (Atmospheric Black Metal)

Online seit 17.05.2012

ALEXANDER PAUL BLAKE

“Die Rückkehr ins Goldene Zeitalter”
(Atmospheric Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 27.04.2012

Label: Einheit Produktionen

Webseite: www.alexanderpaulblake.de

ALEXANDER PAUL BLAKE ist der Kopf  von EDEN WEINT IM GRAB und “Die Rückkehr ins Goldene Zeitalter” ist sein erstes Solowerk. Zu hören gibt es ein sehr abwechslungsreiches Black Metal, das sehr atmosphärisch und naturmystisch daherkomt. Viele ruhige, melancholische Passagen wechseln mit stürmischen Rasereien und ergeben ein vielseitiges Klangbild, das ich als eine Art schwarzmetallische Variante von EMPYRIUM ergänzt durch DORNENREICH bezeichnen möchte. Wenngleich jeder noch weitere Einflüsse ausmachen wird, ist “Die Rückkehr ins Goldene Zeitalter” ein Album, das auch so ins Band-Portfolio von Prophecy Productions fallen könnte. Nun denn, Einheit Produktionen hat hier einen sehr interessanten Künstler unter Vertrag, dessen Aussage zur Lyrik eine etwaige Vorstellung von seinem Black Metal gibt: “Es geht um eine spirituelle Verschmelzung mit der Natur, eine Einswerdung mit dem Urgrund des Seins in der Wildnis. Die Texte greifen fragmentarisch die Gedankeneindrücke eines nicht näher bestimmten Protagonisten auf, der sich von der Gesellschaft entfernt und versucht, die ursprüngliche Einheit zurückzuerlangen.”

11 Stücke umfasst das Album, darunter auch akustisch inszeniert Prolog, Zwischenspiele und Epilog. Am besten gefällt mir “Naturgeisterschauspiel”, der das Zusammenspiel aller musikalischen Aspekte der Songs aus meiner Sicht auch am besten wiederspiegelt. Das gesamtheitliche Konzept von ALEXANDER PAUL BLAKE geht mit diesem Album mehr als auf und man kann nur empfehlen, sich Hörbeispiele über die Künstlerwebseite etc. zu suchen und einfach mal reinzuhören. (eller)

_