EMPFEHLUNG, REVIEW

WEAREOFF “Objects In Motion” (New Wave)

WEAREOFF

“Objects In Motion”
(New Wave)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 10.05.2013

Label: afmusic

Webseite: www.weareoff.net

“Objects In Motion” ist das Debütalbum der aus Hamburg stammenden Band WEAREOFF, welches sich ganz stark dem New Wave der 80er und 90er Jahre zum Vorbild genommen hat. Nun erscheint die physische Version der CD zuerst einmal mit einem ganz tollen optischen Eindruck, denn das Digipack kann sich wirklich sehen lassen und sollte doch vielleicht Anreiz sein mal wieder eine richtige CD zu kaufen.

Musikalisch wird das Versprechen eingelöst und der Opener “Where There’s No Light” konfrontiert und mit einem herrlich düsteren und melancholischen Wave Rock, der sowohl mit diesen typischen flirrenden Gitarrensound bezirzt aber auch dank der elektronischen Komponente noch zusätzlich für Atmosphäre sorgt. “Chymera”, welches auch Vorab schon als Single Veröffentlicht wurde ist ein etwas energischeres Stück, bei dem ich mich teils sehr stark an NEW ORDER erinnert fühle, auch wegen des eindringlichen Gesangs.

Es ist dann doch immer wieder bemerkenswert die routiniert und selbstverständlich die Musik einer solch jungen Band klingen kann. Egal ob es der Gesang ist, das Druming oder die sensationellen Gitarren, alles sitzt perfekt und erzeugt in Summe dieses 80s New Wave Gefühl, wie es heute nur noch sehr selten so gut zu finden ist.

Es ist diese Leichtfüßigkeit, die man trotz aller musikalischer Melancholie an den Tag legt, die den Unterschied ausmachen kann. Und genau dieses Attribut können WEAREOFF ihr Eigen nennen. Titel die “From End To Start” oder auch “Breathless” wirken zwar immer irgendwie ein bisschen traurig aber trotz allem versprühen diese Tracks eine positive Energie. Es ist aber keinesfalls so, dass sich jeder Titel ähnlich anhört, viele Variationen in Tempo, Rhythmik oder auch Gesangsdynamik bieten enorm viel Abwechslung beim Hörkonsum von Debüt der vier Hamburger.

Sehr gutes Album, dass wundervoll emotionale New Wave Klänge versprüht und den Gitarren lastigen 80s Wave wieder in unsere Welt zurückbringt. Kann man nichts mit falsch machen! (michi)