V.A. “Retroactivity 2017-2009” (Dark Wave/Gothic)

Online seit 13.06.2017

V.A.

“Retroactivity 2017-2009”
(Dark Wave/Gothic)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 01.04.2017

Label: Eigenproduktion

Webseite: Bandcamp / Facebook

Der Sampler zu einer Party-Reihe, wobei hier alle Bands vertreten sind, welche in den letzten Jahren die Party mit ihrem Liveauftritt verschnörkelten. Eine illustre Schar des dunklen Undergrounds, wobei sich hier Noch-Insidertipps und durchgestartete Bands die Klinke in die Hand geben. Zu letzteren dürften die dunklen POEtiker THE HOUSE OF USHER gehören, die seit mittlerweile 27 Jahren mit ihrer dunklen Soundmatrix überzeugen. Mastermind Jörg Kleudgen tauscht dann und wann das Mikro auch mal mit der Feder und liefert feine Gruselgeschichten. Es folgen LA SCALTRA, das “Trio” (Aeleth Kaven – Main Vocals/Bass/Composing; Dae Widow – Vocals und Jay Sharpe – Guitar/Technik) aus dem Ruhrgebiet zelebriert dem Hörer eine dunkle Melange aus Dark Wave, verträumten Klängen und schleppender Melancholie. Verwurzelt in den 80ern gelingt es LA SCALTRA eine, den Songs immanente Melodielinie in die düsteren Keller der Depression zu schleppen, um diese dann mit feinen weiblichen Stimmbändern empor zu heben und glänzen zu lassen. Die Schweden von THEN COMES SILENCE zelebrieren mit “Animals” eine explosive Kollaboration aus Killing Joke, DAF, Psychedelic, lärmenden Dark Punk und verträumten Goth-Gaze. LOVE’S LOVERS LOST hört und seht selbst.

LØWENTSÅHN HØLUNDER sind wohl die experimentellsten Vertreter des Genres. Ihr Minimal Wave Electro erinnert an musikalisch an frühe NDW, wobei die Texte rotzige Parolen in den Äther blasen. Unkonventioneller Dark, dessen minimalistische Energie überzeugt. SWEET ERMENGARDE bietet mit “Tender Russian Roulette” traditionellen Goth Rock in bester Manier. Lead Guitar ein bisschen Sisters, dezentes Keyboard und ein raues Timbre mit druckvoller Ausrichtung. Dunkle Ruhepole, verschmitztes Bass und dann immer wieder eine Stauung im im straightes Fluss.
CHRISTINE PLAYS VIOLA dürfte den meisten bekannt sein, sind die Italiener doch des Öfteren auf deutschen Bühnen zu Hause. Eine explosive Mischung aus traditionellem Goth Rock und modernem Wave mit einem begnadeten Sänger, der Live zur Rampensau mutiert. Wer AEON SABLE einmal Live erleben durfte, weiß mit welch kraftstrotzender Energie ihre Live Auftritte begeistern. Eine betörende Ménage à trois aus Melancholie, Melodie und traditionellen Goth Rock. Hier vertreten mit einem älteren Song vom “Saturn return” Album.

“15 minutes” von BARRENLAND (feat. Steve Craig) ist ein trauriger Song, der sich mit verführerischer Vehemenz in der Tragik verliert. Ein dunkler Song, dessen unaufdringlicher Dysthymie zu überzeugen weiß. EPIC DREAMS arbeitet mit traditionellem Synth Pop, wobei der dunkle (Fast)-Sprachgesang von Science Fiction Loops in die elektronische Dunkelheit dringt. NDW lukt zum Alien Sex Fiend Nachbarstudio. Eine solide Version der melancholischsten Variante des New-Wave-Sounds liefern MIDAS FACTORY. Gerade die Rhythmusfraktion (Bass, Schlagzeug, Gitarre) genießt ihr Kellerdasein, wobei die Stimme nicht nur von unterschwelliger Aggression ihren rauen Ton verleiht bekommt. Mit TONLOS gibt es erneut einen kleinen Ausflug in die experimentelle NDW (musikalisch). Als Referenz schmeiss ich mal “Der Plan” in die Manege.
Und mit LOTUS FEED gibt es den traditionellen Goth Rock auf die Ohren. Verführerische Melodie, betörender Gesang und das Gefühl die Tragik in elegante Schwarzmusik zu verpacken.

…UND MIR DER MOND ist die Entdeckung.

FAZIT: Die Zeit der Sampler ist vorbei, dachte ich, nach diesem Sampler muss ich meine Meinung revidieren. Aber heuer sind es nicht es große Labels, sondern Enthusiasten wie Axel Meßinger oder hier ‘DJ Den Y’ , welche ihre Liebe zur Musik ausleben, und ganz nebenbei, nicht nur Bands unterstützen, sondern dem Wave-Rocker oder sonstigen Musikliebhaber dabei helfen, dass sein Horizont keine Grenzen kennt. (andreas)

01 – The House of Usher – Retroactivity
02 – La Scaltra – Nightmares
03 – Then Comes Silence – Animals
04 – Love’s Labour’s Lost – Good Morning-Midnight
05 – Løwentsåhn Hølunder – Fåk-Ju-Ål
06 – Sweet Ermengarde – Tender Russian Roulette
07 – Ghosts of Dawn – Immune (Live @ WGT 2015)
08 – Leaves in Silence – Sin is Sweet
09 – Christine Plays Viola – Slaughter of the Black Sun
10 – Aeon Sable – Dancefloor Satellite
11 – Barrenland – 15 Minutes (feat. Steve Craig)
12 – Epic Dreams – Shattered Dreams
13 – Lower Synth Department – In Hospital Ballad
14 – Midas Factory – We are Coming
15 – Tonlos – Tonlos
16 – Lotus Feed – Second Time
17 – …Und mir der Mond – Gespenster

_