REVIEW

TWISTED SISTER “Double Live: North Stage ’82 + New York Steel ’01” (Hard Rock)

TWISTED SISTER

“Double Live: North Stage ’82 + New York Steel ’01”
(Hard Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 29.07.2011

Label: Eagle Vision / edel

Webseite: www.twistedsister.com

Die neue Live-DVD von TWISTED SISTER wendet sich klar an die musikhistorisch begeisterten Fans, denn beide Konzerte sind wichtige Meilensteine in der Geschichte der Band.

Das 1982er-Konzert haut mich um! Hätte ich 1982 schon TWISTED SISTER gekannt, ich wär komplett ausgerastet! Die Re-Releases haben meine Liebe zu den Mädels ja ordentlich angefacht und die Bonus-DVD zur “Under the Blade”-Wiederveröffentlichung hat mich mitgerissen und gleiches passiert auch hier: pure Energie! Hard Rock vom Feinsten, geliefert von kranken Gesellen, die vor Energie nur so sprühen. Dafür, dass es sich um einen Mitschnitt aus dem Jahr 1982 handelt, ist der Sound hervorragend, wenngleich ich anfangs das Gefühl hatte, dass es zu poliert klingt, aber das Gefühl relativiert sich im Laufe des Gigs. Die Setlist beinhaltet sämtliche Knaller der Frühphase, inklusive einer High Energy-Version des ROLLING STONES-Hits “It’s only Rock’n’Roll”. Die Quintessenz des Heavy Metal! Und damals sicherlich wegweisend.

2001 hat sich die Band nach langer Pause wieder zusammengetan, um an einer Benefizveranstaltung für die Polizisten und Feuerwehrleute, die beim 9/11-Terroranschlag ums Leben gekommen sind, teilzunehmen. Im direkten Vergleich zur 1982er-Show muss ich mich allerdings fragen, wie man es nach diesem Gig geschafft hat, das Interesse dermaßen anzufachen. Alte, fette Männer in Straßenkleidung spielen TWISTED SISTER-Hits. Das war zumindest mein erster Eindruck. Im Laufe des Gigs startet aber vor allem Dee Snider voll durch und läuft langsam, aber sicher zu alter Form auf. Nicht so essentiell wie der “alte” Gig, aber auch nicht übel.

Beide Konzerte einzeln zu veröffentlichen hätte keinen Sinn gemacht, denn dazu ist vor allem die 2001er-Aufnahme zu unspektakulär, aber zusammen mit dem Uraltmitschnitt macht das Paket Sinn, auch wenn ich glaube, dass der erste Silberling weitaus häufiger im Player landen wird, als das Reunion-Konzert.
Abgerundet wird das nette Paket durch aktuelle Interviews der Band. (chris).