THE KONSORTIUM “The Konsortium” (Black Metal)

Online seit 10.09.2011

THE KONSORTIUM

“The Konsortium”
(Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 24.06.2011

Label: Agonia Records

Webseite: www.myspace.com/konsortiummetalwww.facebook.com/thekonsortium

Mit dem selbst betitelten Album haben THE KONSORTIUM ihr erwartetes Debüt veröffentlicht. Die 4 Songs des 2008 ausverkauften Demos wurden dabei mit aufgenommen. Heißt am Ende leider auch wohl, dass diese Truppe, die sich sehr verschleiert gibt, nicht grade den höchsten Output produziert. Verschleierung heißt hier, dass von den 2 Mitgliedern nur Teloch genannt wird, der sowohl bei Mayhem und 1349 als auch bei Gorgoroth live in Aktion getreten ist. Das 2. Mitglied bleibt unbekannt und auf dem Bandfoto tragen “alle 4” Masken. Nur zu den Gastvocals von Kevelertak-Sänger Erlend Hjelvik wird noch der Name verloren, naja, die verkaufen sich im Moment ja auch ganz gut.

Der Rest dieser Veröffentlichung gefällt mir besser als dieser Geheimnisschnickschnack. Denn alles hat echten old school Black Metal Hintergrund. Die verschiedenen Cover für CD und LP wurden von Künstlern gemacht, die schon für Ulver, Darkthrone und Mayhem gearbeitet haben. Auch musikalisch wird hier klarer Black Metal geboten, der technisch anspruchsvoll auch mal in doomige und thrashige Gefilde schreitet, spontan vergleichbar mit einer Mischung aus Emperor und Arcturus, würde ich sagen. Der Sound allerdings hat mit altem BM allerdings nicht viel zu tun. Da kommen neuere Veröffentlichung wie von Satyricon oder 1349 schon eher als Pate in Frage. Gemischt wurde die Platte übrigens von Ahsley Stubbert, der sonst schon für Bands wie Pearl Jam oder Nashville Pussy gearbeitet hat. Die Platte ist interessant und hochwertig, hat aber eine wohl eher niedrige Halbwertzeit denke ich. Wenn es anders kommt freue ich mich gerne für diese Band, da diese Platte meiner Meinung nach echtes Potential hat. (hendrik).

Kommentar