REVIEW

THE DIGGERZ “A Psycho’s Tales” (Psychobilly)

THE DIGGERZ

“A Psycho’s Tales”
(Psychobilly)

Wertung: Gut

VÖ: 27.03.2015

Label: Crazy Love Records

Webseite: http://www.diggerz.de/

THE DIGGERZ ist eine aus Essen stammend Band die mit 50ies Rock’n’Roll / Rockabilly und Psychobilly seit 2010 richtig Gas geben. Mit “A Psycho’s Tales” gibt es nun neuen Stoff in Longplayer Format der drei Rohrpott Psychobillys und da steckt jede Menge Energie, Coolness und Power drin.

Das Intro des Albums ist düster und hat Horror Hörspiel Soundtrack Potential. Doch schnell gehts danach bei “Forgotten Son” mit coolen surfigen Gitarren und griffigen Slapbass Rhythmen los. Der Gesang ist auch sehr cool und einprägsam sodass das gesamte Soundkonstrukt richtig Laune macht. “Breakout” ist sehr lässig mit seinen geilen Gitarrenspiel und zeigt, das die Jungs auch ohne Vollgas gut klingen. “Flesh Flesh” scheint ein bisschen infiziert von Wahnsinn denn fieses Lachen und Schreie leiten dieses sehr eingängige Stück ein und verpassen dem Stück eine ordentliche Portion Psycho Spirit. Sehr geil ist auch das Stück “Hangover” mit seinem saugeilen Refrain und dem verwegenen Gitarrenriffs, für mich das Highlight der CD!

Psychobilly Songs sind zumeist nicht von langer Spielzeit. So ist es dann auch hier was zur Folge hat, dass man mit 10 Titeln auf der CD gerade mal knapp 30 Minuten Laufzeit zusammenbekommt. Nun, lieber kurz und knackig und frei von Langweilern. Album macht wirklich Spaß, mehr davon! (michi)