SAXON “Destiny” (Heavy Metal) (Neuauflage)

SAXON

“Destiny”
(Heavy Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: 27.07.2018

Label: BMG Company

Webseite: Homepage, Facebook, Youtube

Mit dem 9. Album von SAXON, „Destiny“, endet die Wiederveröffentlichung auf Vinyl!
Das ist nach dem Hören von „Destiny“ wohl auch angemessen.
Die Christopher Cross Coverversion von „Ride Like The Wind“ als Opener ist schon eine gewagte Tatsache und Biff Byford geschuldet, der großer Fan von Christopher Cross ist. Aber der Song ist absolut hörbar, da man ja auch das Original immer im Kopf hat, wobei der Monitor Mix in den Bonustracks für mich definitiv besser klingt. Danach geht es bergab. „I Can´t Wait Anymore“ z.B. klingt wie ein fetzige Ausgabe von Richard Marx, hätte mit seiner Stimme aber wahrsche3inlich sehr viel besser geklungen. Dieser Chor, diese Synth Gitarre mit Glockenklang, dieser Sound vom Schlagzeug. Mitten drin in den ´80ern, aber leider nicht unbedingt auf der positiven Seite! „Calm Before The Storm“ macht es dann auch nicht besser. Dieses Intro ist einfach mittelmäßiger klinischer ´80er Radiorock, der mit den Synths schon an der Grenze zur Peinlichkeit schrammt, zumindest aus heutiger Sicht! Puuuhhhhhhh! Besser wird es danach leider auch nicht mehr!
Da können auch die fast 30 Minuten Bonussongs nichts retten! (hendrik)