EMPFEHLUNG, REVIEW

ROME “The Dublin Session” (Folk)

ROME

“The Dublin Session”
(Folk)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 12/2019

Label: Trisol Music Group

Facebook

Mit “The Dublin Session” hat Jerome Reuter wieder einmal überrascht und ein Irish Folk inspiriertes Album herausgebracht. Im Mai 2019 verbrachte Jerome Reuter einige Zeit unter Freunden in Dublin und nahm schließlich eine Auswahl neuer und packender Folk-Songs auf. Schnell konnte er lokale Musiker für sich gewinnen und so sind ROME-Songs entstanden mit Banjo, Bouzouki und Uilleann Pipes welche den typisch Irsh Grit versprühen. Das ganze funktioniert hervorragend und so erweitert sich das musikalische Spektrum von ROME nach der spanischen Reise bei “Flowers From Exile” um ein weiteres europäisches Musikgen. Die Stücke gehen dabei von fast tanzbar („Antenora“ und „Holy Ennui“) bis balladesk und eindringlich („Evropa Irredenta“). Ebenso gibt es ein weiteres Zusammentreffen mit dem schwedischen Musiker THÅSTRÖM der schon bei Stück “Stillwell” mit Jerome Reuter zusammengearbeitet hat. So bleibt abermals die Feststellung das kein ROME Album austauschbar ist und jedes komplett für sich selber steht. Trotzdem ist jedes zu 100% ROME und es bleibt auch für die Zukunft spannend, welche Inspiration als nächstes den Sound von ROME verzieren wird. (Michi)

ACHTUNG: Das Album erscheint in zwei Ausgaben.

  1. Streng limitierte 12-Zoll-Vinyl-Edition: Schwarzes 180g-12-Zoll-Vinyl Hochwertige, superaudiophile Disc – Deutsches Pressen! Robuste Kartonhülle Bedruckte Rückseite Innenhülle farbig bedruckt mit allen Songtexten Innenhülle aus unbehandeltem Spezialpapier Handnummeriert von Jérôme Reuter Persönlich signiert von Jérôme Reuter Streng limitiert auf 500 Exemplare
  2. Standard 1CD Edition: CD im Digipak LIMITIERTE 12-ZOLL-VINYL-AUSGABE: SEITE A: Gair Na Lionn Antenora Evropa Irredenta (mit Thåström) Heilige Ennui SEITE B: Harke und Rover Matt’s Mazurka