PINK FLOYD “Behind the Wall – Inside the minds of Pink Floyd” (Doku)

PINK FLOYD

“Behind the Wall – Inside the minds of Pink Floyd”
(Dokumentation)

Wertung: geht so

: 29.06.2012

Label: I-on New Media

Webseite: www.ionnewmedia.de

Dokumentationen über PINK FLOYD sind keine Seltenheit und mit “The Story of WISH YOU WERE HERE” hat man eine hervorragende Doku zur Hand. Mit “Behind the Wall – Inside the minds of Pink Floyd” will man “alle Stationen in der Laufbahn von PINK FLOYD beleuchten”. In 76 Minuten keine leichte Aufgabe.

Man erledigt die Aufgabe auch nicht ganz zufriedenstellend. Der Großteil der Zeit beschäftigt sich mit der Frühzeit der Band und dem Abdriften von Syd Barret in den Wahnsinn. Zeitzeugen und Wegbegleiter berichten von den Zuständen, die in den 60er Jahren in London herrschten, was ich persönlich durchaus als sehr interessant empfunden habe. Aber sobald Syd Barrett verschwindet, verschwindet auch die Detailverliebtheit und die letzten Jahre werden bestenfalls angerissen, einige Alben gar nicht genannt und Bilder zu dem Bericht gezeigt, die nicht in den zeitlichen Kontext passen. Als Sahnehäubchen laufen im Hintergrund (nicht immer) Songs PINK FLOYD! Immerhin hat man Interviewsequenzen mit den Originalmitgliedern an Bord und vor allem Roger Waters kommt sehr ausführlich zu Wort.

Was soll ich sagen. Es ist ein interessanter Zeitvertreib, wenn man an den zugedrogten 60ern, psychedelischer Musik und einer Prise PINK FLOYD seinen Spaß hat. Wirklich essentiell ist die Veröffentlichung allerdings nicht wirklich. (chris)