REVIEW

NIMBIFER “Demo I & Demo II” (Black Metal)

NIMBIFER

“Demo I & Demo II”
(Black Metal)

Wertung: Sehr gut

VÖ: 04/19 & 01/20

Label: Eigenproduktion

Webseite: Bandcamp

Wieder einmal bin ich durch den Youtube-Kanal von Greg Biel (Kanal hier) auf geile Musik aufmerksam geworden.
Und dann noch eine Band, die nicht weit weg von mir beheimatet ist.
NIMBIFER aus Hannover spielen rauhen Black Metal der alten Schule, der mit guten Melodien bestückt ist.
Ihre beiden Demos sind im Eigenvertrieb auf Tape erschienen und schon alle weg, leider.
Demo I wurde in zwei Anläufen auf je 20 Tapes und Demo II direkt auf 50 Tapes produziert.
Außerdem gibt es dieses Jahr noch eine 4-Way-Split mit Sørgelig, Akantha und Hajduk, die über Not Kvlt Records auf 200 Vinyl veröffentlicht wird.
Hier soll es jetzt aber um die beiden Demos gehen, die ich mir schon mehrfach angehört habe.
Angekündigt sind sie schon zusammen auf einer Vinyl, was bei Vendetta Records erscheinen wird, ich freue mich drauf.
Demo I bietet 4 Songs bei 18 Minuten, Demo II gibt 3 Songs bei fast derselben Länge.
Soundtechnisch unterscheiden sich die beiden Aufnahmen kaum, wobei Demo II mir noch ein wenig besser gefällt.
NIMBIFER dreschen melodisch und schnell drauf los. Die Gitarren schwimmen sehr gut dahin und man vernimmt nicht wirklich die Anschläge, sondern hat eher das Gefühl eines Bienenscharmes im Ohr. Das Schlagzeug scheppert schön auf alte Manier dazu. Solch ein Sound ist heutzutage zum Glück kein Novum mehr, aber öffnet mir direkt das Herz für die alten Sachen. Da alle Titel auf Deutsch sind, gehe ich mal von deutschen Texten aus, heraushören kann ich es aber nicht. Die Vocals sind hintergründig gemischt worden und verstehen kann man von dem kehligen Gekrächze zum Glück kein Wort, so mag ich es.
Diese beiden Demos beweisen mir mal wieder, dass der deutsche Black Metal Underground immer wieder für umhauende Überraschung gut ist.
Ich freue mich auf jeden Fall auf das Vinyl, auch wenn ich sehr gerne die Tapes gehabt hätte.
Diese Band werde ich auf meinem Zettel behalten.
(hendrik)