NETHERFELL “Between East And West” (Folk Metal)

Online seit 15.03.2017

NETHERFELL

“Between East And West”
(Folk Metal)

Wertung: gut

VÖ: 20.10.2015

Label: Noizgate Records

Webseite: Facebook

Die 2008 ins Leben gerufene Formation aus Polen verschmelzt traditionelle Folklore mit einer gehörigen Schüppe Todesblei und lebt auf “between East and West” eine rohe, ungezügelte und wilde Bardenleidenschaft aus.

Krachige Up-Tempo Stücke voller Geschwindigkeitsriffs und wilden Growls balancieren mit Folkinstrumentarium wie Violine, Flöte oder Sackpfeifen. Die Rhythmusfraktion macht keine Gefangenen, wird aber ab und an von Chorälen oder rein folkloristischen Passagen unterbrochen. Neben dem maskulinen Tiefton-Growls ergänzen die weiblichen Stimmbänder von Adrianna, sowie dezent gestreute Backings das gesangliche Inventar. Ein getragenes Intro lässt noch kurz Zeit zum Atmen, doch mit “Ghost Of Kurgan – Upiór Kurhanu” bricht der Sturm los, der wird nur kurz angehalten, wenn man sich zuweilen mal im Auge des Hurrikans befindet. Die meist in Polnisch gesungenen Weisen (Übersetzung im beiligenden Booklet) erzählen von Kriegen, Mythen, Königen, Fabelwesen usw. Rein textlich bedient man jedes Klischee des Genres.

Nach einem Spoken Words Zwischenspiel (“The Gathering”) folgt ein gesangliches The Beauty and the Beast” Duell in bester Theatre of Tragedy Manier, welches sich hier aber eher Death-als im Gothic Metal abspielt. “Little Horse-Konik Zmok” ist ein traditionelles, polnisches Volkslied, hier interpretiert mit reichlich abwechselnden Instrumentarium, wobei schreiende Violinen auf betörende Flöten treffen und das Metal-Sammelsurium sich etwas zurückhält.

Fazit: Ein enorm soundgewaltiges Debüt (einige Songs gab es schon auf einer 2013ner Eigenproduktion). Wildes Gefrickel und Schlagzeuggewitter treffen auf feingliedrige, klassische MA-Instrumente. Dem Album ist der Spass anzumerken, den man während der Aufnahme haben musste, bzw. der Spass den man bei Live Auftritten hat. Das Songwriting variiert zwischen klar strukturierter Härte, verschachtelten Arrangements, Geprügel und ausufernden, teils leicht chaotischer Folklore. (andreas)

_