MOURNERS LAMENT “We all be given” (Death Doom)

Online seit 20.04.2017

MOURNERS LAMENT

“We all be given”
(Death Doom)

Wertung: gut

: 20.04.2017

Label: Hammerheart Records

Webseite: Facebook

MOURNERS LAMENT hat die Ruhe weg, denn nach einem Demo (2004) und einer EP namens “Unbroken Solemnity” aus dem Jahre 2008 kommt nun endlich das erste Album auf den Markt. Von den sechs Songs auf “We all be given” stammen dann auch noch zwei vom ersten Demo, was auch nicht gerade für kompositorische Höchstgeschwindigkeit spricht, aber immerhin haben wir es mit einer Death Doom Band zu tun, da muss auch nichts schnell gehen, oder?

Die Qualität der Songs allerdings spricht für sich, denn sowohl die älteren, als auch die neueren Stücke, sind feinstes Futter für diejenigen unter uns, die mit den ganz alten MY DYING BRIDE, PARADISE LOST und ANATHEMA wohlige Erinnerungen verbinden. Der Gesang von Cristian Ibanez orientiert sich sehr deutlich an Aaron Stainthorpe und er beherrscht das tiefe growlen genauso gut, wie die mächtige Erzählstimme, die mir gerne eine Gänsehaut über den Rücken laufen lässt.

Musikalisch setzt die Band immer wieder Akzente, wenn man zum Beispiel bei “Omnipresence” (ein kurzes, instrumentales Zwischenstück) zu einem wunderschönen Gitarrenpart ansetzt, der dann in dem Hammersong “Suffocating Hopes” mündet. MY DYING BRIDE hätten diesen Song auch nicht besser aufnehmen können, wie ich finde.
Der Titeltrack “We all be given”, der das Album stilvoll beschließt, ist ebenfalls ein starker Song geworden, der die Melancholie, Trauer, Wut und die Schönheit des Frühneunziger-Death-Dooms perfekt in das Hier und Jetzt transportiert.

Innovationen sucht man vergeblich, aber man findet ein starkes Album und wenn man dem Genre und den genannten Bands nicht abgeneigt ist, wird man sich recht schnell in die Schönheit der Melancholie verlieben, hört euch nur mal den Song “We all be given” in Gänze an!

Das Album wurde bereits 2016 auf Canometal veröffentlicht, aber der Re-release via Hammerheart Records wird der Band hoffentlich eine etwas größere Hörerschar bescheren. (chris)

_