Krachmucker TV :: Ein Metal-Youtuber startet durch!

Online seit 14.01.2018

Nachdem im April die erste Folge von KRACHMUCKER TV bei YouTube online ging, bin ich relativ schnell darauf aufmerksam geworden. Auf dem Party.San haben wir Ernie Fleetenkieker dann persönlich getroffen, sympathischer Typ. In der kurzen Zeit von einem 3/4-Jahr konnte er viele Abonnenten um sich scharen. Das waren Gründe genug, um ihm ein paar Fragen zu stellen!

AMBOSS: Moin Ernie! Wie sieht es aus bei dir? Alles gut?
ERNIE: Moin! Kämpfe gerade noch mit den Nachwehen einer Grippe, aber sonst alles gut!

A: Für alle die dein Format noch nicht kennen sollten [Teer und Federn über sie ;-)] erzähle doch bitte wer du bist, was du sonst machst und wie es zu Krachmucker TV kam.
E: Haha, Du bist gut, da kann ich ja jetzt schon einen Roman schreiben. Aber versuchen wir es: Ich bin Ernie und mache YouTube-Videos. Wenn man das so stehen lassen würde, würde es dem ein oder anderen vermutlich jetzt schon die Zehennägel hochkrempeln, YouTube hat ja keinen guten Ruf. Ich weiß auch nicht, ob das, was ich mache, wirklich „YouTube“ ist, ich mache eigentlich ziemlich konservative Videos zum Thema Metal und allem, was dazugehören kann, das Ganze mit einer Spur „Show-Charakter“. Da ich seit vielen Jahren Musik mache und so auch ein wenig rumgekommen bin, haben viele meiner Videos Kolumnen-Charakter, das heißt, ich plauder einfach aus dem Nähkästchen, blicke hinter die Kulissen und so weiter.

Wie es dazu kam, hm… Ich habe eben erzählt, dass ich auch Musik mache und auch wenn es damit weitergeht, ich brauchte Ende 2016 eine neue Herausforderung. Einerseits war ich vom Musiker-Alltag vollkommen abgenervt, anderseits reizte es mich, mal etwas komplett anderes auszuprobieren. Also haben wir uns unsere Canon geschnappt, eine Softbox ausgeliehen und im April 2017 losgelegt. Seitdem dreht sich mein Alltag in einem Wochenrhythmus um jeden Mittwoch.

A: Wie bist du vor der ersten Folge an das Thema herangegangen?
E: Das war das Problem… Ich hatte da etwas im Kopf, aber die Umsetzung gestaltete sich gar nicht einfach. Am Ende lief es darauf hinaus, dass ich wieder lernen musste, etwas genau so umzusetzen, wie ich es im Kopf habe, „scheiß drauf“ was irgendwer denken könnte. Einfach machen und nicht beirren lassen. Solange ich es so mache, fahre ich eigentlich ganz gut.

A: Was ist das besondere an deinem Kanal bzw. wodurch unterscheidest du dich von den anderen Metal-YouTubern?
E: Oha, gute Frage. Da ich mich von Beginn an gar nicht an anderen (Metal-)YouTubern orientiert habe, habe ich wohl grundsätzlich meinen eigenen Stil. Ich weiß nicht, was bei Krachmucker „besonders“ ist, das müssen andere sagen. Norddeutsche Schnauze, nicht immer ganz lupenrein aber hoffentlich jede Woche ein spannendes neues Thema… vielleicht so?

A: Hättest du vorher mit solch einem Interesse an deinem Kanal gerechnet?
E: Nicht im Geringsten!! Ich habe natürlich gehofft, dass meine Video ein paar Leute schauen, aber dass es nach einem halben Jahr praktisch immer gut 2.500 Leute pro Sendung sind, ist Wahnsinn! Das ist in einem klassischen YouTuber-Kontext vielleicht ein Witz, aber für Metal-YouTuber-Verhältnisse ist das enorm!

A: Wer ist die Figur Ernie Fleetenkieker und wieviel Benjamin und wieviel Seuche steckt in Ernie? Ist die Kunstfigur auch im wahren Leben bei dir?
E: Die Frage wird häufiger gestellt, da muss ich aber anders rangehen. Ernie F. war ursprünglich als Kunstfigur angelegt, wer das Vorstellungsvideo schaut, wird wissen, was ich meine. Ich habe das sehr überzogen kantig-norddeutsche aber wieder stark zurückgefahren, weil das aufgesetzt gewirkt hätte, hätte ich das in Videos durchgezogen, in denen ich einfach über Mucke und Erfahrungen spreche. Ernie und Ben sind schon aus dem gleichen Nest gefallen, Ernie ist halt einfach eine Spur, hm, überzogener, mehr Schnacker…

Seuche, mein Pseudonym für Fäulnis war oder ist eine Abgrenzung, da ich immer betont habe, dass ich mit Fäulnis ausschließlich die negativen Seiten meines Lebens verarbeite.

Kunstfiguren sind beides nicht, weil es Teile von mir sind. Ich muss weder auf der Bühne noch vor der Kamera schauspielern, es sind einfach Aspekte von mir.

A: Was war die Folge, welche dir bis jetzt am meisten Spaß gemacht hat, bzw. für dich persönlich am interessantesten war? Egal aus welchem Blickwinkel!
E: Also ich nenne da immer die Folge über Drumcomputer im Metal. Das Problem war zu der Zeit, dass ich noch keinen richtigen Computer zum Schneiden hatte, die Möhre war schlichtweg überfordert. So ist gerade dieses Video der blanke Horror gewesen, ständig ist die Freeware abgeschmiert, ständig musste ich neu ansetzen, die diversen Cover-Einblendungen, die Schnitte, so dass ich am Ende sooo stolz war, als die Folge endlich fertig war. Das Party.San-Video hat auch Spaß gemacht und ich war echt glücklich, wie gut das ankam, gerade mit der Sound-Lösung.

A:Was wäre der Traum einer Folge für dich persönlich? Evtl. ein Interview aufm Klo eines Clubs mit Darkthrone? Anprobe in der Konzertumkleide von und mit Rob Halford? Kartenspielen im Tourbus von Mayhem oder eher vielleicht Saufen auf dem VIP-Camping des Party.San am Pavillon der Truppe vom Amboss? (Haha!)
E: Letzteres hatte ich schon und es war großartig! Hm, ich muss sagen, dass mich große Namen nicht so reizen, das stresst eher. Ich stelle gerade fest, dass ruhige, lockere Gespräche über spannende Themen mit kleineren Künstlern super Spaß machen und auch gut ankommen. Mich reizt es nicht, in einer Schlange mit echten Journalisten zu stehen und 10min. Zeit zu haben, mit Künstler XY zu reden, der gerade ein neues Album raus hat. Dann lieber 50min. mit Steffen von Cryptic Brood und Chris von The Other über Band-Biere reden. Oder mit Phillip von BlackShore über VHS-Retro-Trash. Sowas wird es in 2018 auch mehr geben.

Aber zu Deiner Frage… Ich habe da kein Thema, aber ich wäre glücklich, wenn die Reaktionen auf meine Sendungen weiterhin so fürsprechend wären. „Mittwoch ist Krachmuckertag“, eine Phrase, die sich scheinbar gerade etabliert – sowas macht mich unendlich stolz!

A: Was schwebt dir für die nächste Zeit für Krachmucker TV so vor? Kannst du da schon etwas preisgeben?
E: Nö 😊 Aber ich bin sehr motiviert und freue mich auf 2018!

Foto von Felix Urban!

(hendrik)

_