HÖRSPIEL “Van Dusen – (05) Stirb schön mit Shakespeare”

Online seit 30.11.2011

HÖRSPIEL

“Van Dusen – (05) Stirb schön mit Shakespeare”

Wertung: Gut

: 07.10.2011

Label
: Folgenreich

Webseite
: www.folgenreich.de

Inhalt:
Während einer Aufführung von Shakespeares “Wie es euch gefällt” im New Yorker Garrick-Theater verschwindet der Schauspiel-Star Belinda Belmont spurlos. Die Polizei in Gestalt von Detective-Sergeant Caruso tappt wie üblich im Dunkeln, und auch Professor van Dusen scheint zunächst nicht weiter zu wissen. Doch eine scheinbar völlig uninteressante Schachtel Pralinen und die seltsamen Augen einiger Schauspieler bringen ihn schließlich auf die richtige Spur.

Umsetzung: Die Hörspielserie um Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen, genannt die Denkmaschine, ist der komplette Gegenentwurf zu den modernen Hörspielen, denn sie sind schön simpel gehalten, ohne überlaute Effekte und meist klassischen Geschichten. Der Clou ist, dass diese Hörspielserie in den 1970ern im Radio stattgefunden hat und durch das Folgenreich-Label eine neue Veröffentlichung erfährt. Die sehr an Sherlock Holmes angelehnte Figur löst die kniffligsten Fälle durch ihren Scharfsinn und erhält mit Hutchinson Hatch den Dr. Watson-Mitspieler, ohne den nichts läuft und wenn es nur die Stichworte sind, die dem Prof. Dr. Dr. Dr. zugespielt werden. Die Geschichten von Jaques Futrelle, der übrigens beim Titanic-Unglück umgekommen ist, wurden in Deutschland stark von Michael Koser geändert, worüber er in dem Bonusmaterial (sehr lobenswert!!!) bereitwillig Auskunft gibt.

Sprecher: Heute wie damals sind die Sprecher aber das Wichtigste und damals gab eine Reihe toller Sprecher und Schauspieler, die ihr hier erleben könnt. Vor allem beim Prof. passt die Stimme von Friedrich W. Bauschulte, da er den Alpha-Tier-Charakter der Figur hervorragend umsetzt, genau wie Klaus Herm den hilfsbereiten Hutchinson Hatch.

Fazit: Oldschool-Hörspiel für Genießer. (chris)

.

_