REVIEW

HÖRSPIEL “Jack Slaughter – (19) Die Dämonenfabrik”

Jack Slaughter

“(19) Die Dämonenfabrik”
(Hörspiel)

Wertung: gut

: 24.05.2013

Label: Folgenreich

Webseite: www.jack-slaughter.de

Inhalt:
Professor Doom findet ein neues Zuhause in einer geheimen Militäranlage in den Black Hills. Eine attraktive Vampirin wird seine neue Assistentin. Sie liefert Doom untote Körper für seine satanischen Experimente. Und dem Professor gelingt etwas, das noch niemandem zuvor gelungen ist. Er erschafft dämonische Supermänner, die Jack Slaughter endgültig ausradieren sollen. Dooms Chancen stehen diesmal gut, denn Jacks Zauber-Barbie Ponytail ist plötzlich verschwunden. Ohne sie ist die Lage aussichtslos!

Da sind sie wieder…Jack Slaughter und seine unverzichtbaren Helfer im Kampf gegen das Böse. Diesmal reiht sich ein Showdown an den nächsten, denn neben Professor Doom und seinen Dämonen muss man sich mit dem Plüschprinzen Alan Poppins herumschlagen! Ponytail bekommt einen Tobsuchtsanfall, Grandma Abigail verfliegt sich auf ihrer neuen Wolke dank des Navis und landet in Tonys Traum und Basil Creeper erkennt, dass gut sein nicht die Erfüllung sein kann. Wem das alles nicht reicht, der bekommt den typischen Jack Slaughter-Humor obendrauf und fertig ist eine neue Folge, die Fans der Tochter des Lichts vollends befriedigt.

Wie gehabt sind die Sprecher absolut erstklassig und es macht wieder ungeuren Spaß, der Geschichte zu lauschen. Die vielen Ereignisse werden relativ schnörkellos erzählt und das sorgt dafür, dass die Spielzeit wirklich wie im Fluge (auf einer Wolke) vergeht. Jack Slaughter ist und bleibt ein reines Hörvergnügen. (chris)